Frank Allan 2 - Die Lasterhöhle am Bridgeway 5

 


Frank Allan erschien 1950 im Honika Verlag mit 32 Seiten und brachte es auf 11 Bände.



Hier eine Textprobe. Der Stil ist arg schwülstig, aber sehr einfach gehalten. Heute liest sich das alles doch sehr naiv:


Die Rückseite zeigt Werbung:


Percy Stuart, Rückseite des Umschlags, ist als Paperback im Blitz Verlag erhältlich:


Der Untertitel der Reihe ist Der Rächer der Enterbten. Der Sportsmann Bob Harris ist eine Art Zorro, der verkleidet.als Frank Allan den Schurken den Schrecken lehrt.

In der Bridgeway 5 blüht der Mädchenhandel. Junge Frauen werden unter Drogen gesetzt und in in Wollust verführt um darauf hin als Dirnen zu arbeiten. Fred Millrod, ein Mann mit gutem Ruf und Mitglied im Club, führt die armen Mädchen dorthin und verdient sich eine goldene Nase.

Doch Frank Allan kehrt dort inkognito als Diener ein, befreit die noch unschuldige Maud. Doch dabei geschieht ein Missgeschick. Millrod nimmt Kenntnis davon, dass Bob Harris und Frank Allan ein und die selbe Person ist und beauftragt Detektiv Nic Menton, den Rächer der Enterbten festzusetzen.

Frank verpflichtet Nic zu einem Duell. Sollte Frank zuerst die Staatsgrenze erreichen, würde Nic sich verpflichten, das Geheimnis für sich zu behalten. Würde er ihn vorher fangen, ergäbe sich Frank der Gerichtsbarkeit. Frank sperrt Millrod ein und eine heiße Jagd beginnt.

Die Nachfolgeserie mit dem Sohn, der neue Frank Allan, brachte es auf 95 Abenteuer, inklusive eingestreuter Western.

Frank Allan erschien schon vor dem Krieg. Von 1920-32 erschienen im Ostra Verlag 612 Romane. Anschließend erschienen Geschichten mit 112 bzw. 128 Seiten von 1930-32 in 55 Bänden.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aufruf zum KLP 2022

Die Ladenhüter

Die Zwielicht Jahresbestseller 2021