Mittwoch, 1. März 2017

DSFP 2017 - Die Nominierungen

Die Nominierungen des Deutschen Science Fiction Preis sind verfügbar:

Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«
»Die Stadt der XY« von Dirk Alt. In: Exodus 34. Ausgabe 04/2016. ISSN 1860-675X
»Suicide Rooms« von Gabriele Behrend. In: Exodus 35. Ausgabe 10/2016. ISSN 1860-675X
»Acapulco! Acapulco!« von Andreas Eschbach. In: Exodus 34. Ausgabe 04/2016. ISSN 1860-675X
»Vor dem Fest oder Brief an Mathilde« von Marcus Hammerschmitt. In: Nova 24. ISBN 978-3-958690691
»Das Netz der Geächteten« von Michael K. Iwoleit. In: »Gamer«. Hrsg.: Armin Rößler, Frank Hebben und André Skora. Begedia Verlag 2016. ISBN 978-3957770707
»Tubes Inc.« von Frank Lauenroth. In: »Hauptsache gesund!«. Hrsg.: Ralf Boldt. p.machinery 2016. ISBN 978-3957650573
»Korbball« von Ernst-Eberhard Manski. In: »Rund um die Welt in mehr als 80 SF-Geschichten«. Hrsg.: Eric Schreiber. Saphir im Stahl Verlag Erik Schreiber 2016. ISBN: 978-3-943948646

Kategorie »Bester deutschsprachiger Roman«
»Die Welten der Skiir 1: Prinzipat« von Dirk van den Boom. Cross Cult 2016. 450 Seiten. ISBN 978-3864258671
»Omni« von Andreas Brandhorst. Piper 2016. 560 Seiten. ISBN 978-3492703598
»Der Bahnhof von Plön« von Christopher Eckert. Mitteldeutscher Verlag 2016. 400 Seiten. ISBN 978-3954625307
»Helix« von Marc Elsberg. Blanvalet Verlag 2016. 648 Seiten. ISBN 978-3764505646
»Teufelsgold« von Andreas Eschbach. Bastei Lübbe 2016. 512 Seiten. ISBN 978-3785725689
»Vektor« von Jo Koren. Atlantis Verlag 2016. 190 Seiten. ISBN 978-3864024290

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zwielicht 4 auf El Mundo Fantastico

Zwielicht 4 , ursprünglich im April 2014 bei Saphir im Stahl erschienen, ist seit Juni 2016 auf Amazon erhältlich. Der Band wurde von ...