Dienstag, 31. August 2021

Die goldene Feder

 

Marianne Labisch (Hrsg.) - Die goldene Feder

Ein Geschichtenweberprojekt

Außer der Reihe 55

p.machinery, Winnert, September 2021, 176 Seiten, Hardcover

ISBN 978 3 95765 253 9 – EUR 24,90 (DE)

E-Book: ISBN 978 3 95765 844 9 – EUR 9,99 (DE)



In den alten Märchen aus Tausendundeiner Nacht ging es um fliegende Teppiche, Wunderlampen, Dschinns und viele andere magische Dinge.

Diese Welt lassen die zehn Autoren dieser Anthologie auferstehen und in neuem Gewand erstrahlen. Sie verbinden Authentizität mit »geschöntem« Frauenbild und malen so ganz neue Zauberwelten. Eine Entführung in einen anderen Orient – und das Erlebnis verschiedenster Abenteuer.

Mit einem Titelbild und Illustrationen von Gerd Scherm.

Die Seite zum Buch

Die goldene Feder auf Amazon

Der Aufruf zur Anthologie erreichte mich am 12.9.19, da befand ich mich gerade im Urlaub. Die orieitalische Umgebung sorgte schnell für eine zusage und noch unterwegs skizzierte ich die erste Idee. 

Nach nicht mal zwei Jahren erblickt meine Fantasygeschichte Der Wüstenfuchs das Licht der Welt und ich bin gespannt auf die Geschichten der Mitautoren und wie die Story bei den Lesern ankommt.

Die Titelliste:

Marianne Labisch - Vorwort

Marie-Kristin Jagst - Der Dschinn in der Teekanne

Sascha Dinse - Namtar

Tara Vintila - Eine musikalische Bewährungsprobe

Ellen Norten - Die goldene Feder

Eska Anders - Seelenfeuer

Michael Schmidt - Wüstenfuchs

Sabina Kay - Eine Geschichte aus der Wüstenstadt

Erik Klemusch - Die Oase von Am’Simam

Anaid Zach - Blütenträume

Vincent Voss - Arkadash

Marianne Labisch - Nachwort

Vitae

Meine bisherigen Kurzgeschichtenveröffentlichungen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mister Mo 212 - Brooklyn-Bazillen

  Das 5. Mr. Mo Abenteuer heißt Brooklyn-Bazillen, kostete 80 Pfennige und spielt eben dort, zwischen High Society und dem Bodensatz der Ges...