Bob Morgan 1 - Tot ist man schnell

 

Arthur Wilkins ist Chef einer großen New Yorker Bank. Das hat er aber nicht nur seinem Fleiß und seinem Können zu verdanken, sondern auch der Ehe mit der wenig attraktiven Ethel. Sie war die Bedingung, das Morgan ihn zum Bankdirektor machte. Doch er bleibt es von Morgans Gnaden. Nur solange er das Gefühl hat, sein Schwiegersohn meint es gut mit seiner Tochter, bleibt dieser Status erhalten.

Wilkins hat, was seine Frau und ihr Vater nicht weiß, eine dunkle Vergangenheit und war ein Ganove in Chicago. Sein Sohn gerät auf die gleiche Bahn und zusammen mit seinem alten Partner Tom Hollister überfallen sie einen Laden, erschießen einen Polizeibeamten und fliehen. Der Sohn wird aufgegriffen von der Polizei, Hollister sucht Arthur Wilkins auf und erpresst ihn.

Wilkins steht zwischen den Stühlen. Seine Frau erfährt von seiner Vergangenheit. Er will seinen Sohn retten. Und er will Hollister loswerden. Als Hollister aber mit einem Dolch ermordet in seinem Keller gefunden wird, entgleist ihm die Kontrolle. Und sein Sohn, ausgebrochen aus der Irrenanstalt, in die er eingewiesen wurde, ist auf der Flucht. War er der Mörder Hollisters? Bob Morgan, der Privatdetektiv, versucht Licht ins Dunkel zu bringen.

Ein etwas simpel gestrickter Krimi, der aber mit zunehmender Dauer unterhaltsamer wird. Das Ende allerdings als konstruiert zu bezeichnen, wäre fast schon untertrieben.

Die Krimiserie Bob Morgan im Verlag Schaper Romane wird auf das 1965-1966 datiert, aber wie man im Link nachlesen kann, sprechen die Titelbilder dagegen. Der Baron kostete wie der vorliegende Roman 90 Pfennig und erschien 1972. Das scheint als Erscheinungsdatum recht realistisch. Gerüchte zu Folge sind die Romane eine Zweitverwertung von Kommissar X Abenteuern.

Die Romane sind auch bei der Sammlerecke verfügbar.

Nachdrucke von Bob Morgan gibt es in der Reihe Mephisto.

Der Verlag Schaper Romane hat noch diverse Liebesromane, Western (Arizona Wildwestroman,  Roter Wildwestroman), Rätselhefte und den Kriminalroman für Kenner im Angebot.


Meine Kurzrezensionen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Ladenhüter

Die Zwielicht Jahresbestseller 2021

Peter Hebel - Brennende Côte d’Azur (Peter Mattek 36)