Phantastische Neuigkeiten 25.05.22

 


In der Reihe Heyne Meisterwerke der Science-Fiction erschien Wilde Saat von Octavia E. Butler. Der Roman erschien ursprünglich 1980 als Wild Seed.

Doro ist ein Unsterblicher, der seit der Zeit der Pharaonen auf unserer Welt ist. Er beherrscht die Fähigkeit, menschliche Körper zu übernehmen, so meisterhaft, dass er nicht getötet werden kann. Seit tausend Jahren greift Doro immer wieder in die Geschicke eines kleinen afrikanischen Dorfes ein. Er entscheidet, wer mit wem Kinder zeugen darf, um so einen perfekten Menschen zu züchten. Doch eines Tages verwüsten Sklavenhändler sein Dorf und nehmen Doros »Kinder« mit in die Neue Welt. Als der Unsterbliche ihnen hinterherreist, macht er eine unglaubliche Entdeckung: Anyanwu, eine Gestaltwandlerin und Heilerin und ebenso unsterblich wie er. Sie könnte der Schlüssel zu Doros Plänen sein – doch Anyanwu hat ihre eigenen Pläne, und so beginnt ein Kampf zwischen zwei Halbgöttern, der die Zukunft der gesamten Menschheit für immer verändern wird.



Aus verschwitzten Clubs ins Hinterland, wo Böses mit Bösem bekämpft wird … tief in den Bauch der Stadt, wo illegale Kämpfe anders enden als geplant … durch alte Herrenhäuser und traurige Gedanken hin zu frechen Feen, Social-Media-affinen Voodoo-Priestern, Tentakeln an unüblichen Stellen, pragmatisch denkenden Hexenmüttern, etwas anderem Coming of Age und Märchen, die nicht gut enden … sitzt der Tod auf der Treppe … bis zum Ende der Welt …

Phantastik, Horror, Groteske, Endzeit. In der Tat auch Liebe und ein kleiner Schuss Crime. 26 Kurzgeschichten. Die meisten davon sind nicht nett.

LAST ORDER, Ladies and Gentlemen.




Timo Fehldhaus - Mary Shelleys Zimmer

1815 explodiert auf einer indonesischen Insel der Tambora. Es ist der heftigste Vulkanausbruch der Neuzeit und bewirkt enorme Klimaveränderungen. Kalt und dunkel wird es, auch in Europa kommt es zu einem Jahr ohne Sommer. 

Timo Feldhaus folgt der riesigen Schwefelwolke, die die Welt verdüstert, und beobachtet, was unter ihr geschieht: Goethe entdeckt die Wolkenwissenschaft, Caspar David Friedrich malt giftgelbe Sonnenuntergänge, Napoleon sitzt einsam auf der Insel St. Helena und hat alles verloren. Ein Mädchen sieht ihre Familie verhungern und irrt durch ein Deutschland, in dem die nationale Idee aufkeimt.

In Genf kommt es zu einer künstlerischen Eruption: Die 18-jährige Mary Shelley, gerade mit ihrer Liebe aus London geflohen, versteckt sich vor den Unwettern bei Lord Byron, dem ersten Rockstardichter. Hier kommt dem stillen, hochtalentierten Mädchen die Idee für ihren ersten Roman: die Geschichte von Frankenstein und seinem Monster, die erste Science-Fiction.

Timo Feldhaus beschreibt einen Himmel und eine Welt im Umbruch – die der heutigen überraschend ähnlich ist. Es ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte inmitten einer Klimakatastrophe. 

Timo Fehldhaus - Mary Shelleys Zimmer



Die Gewinner des KLP 2022 sind verfügbar. In zwei Kategorien haben Autorinnen gewonnen. Bei den Erzählungen mit Aika Mira sogar eine, die bisher noch ein unbeschriebenes Blatt war und insgesamt dreimal nominiert wurde.


Die Gewinner des Nebula Awards 2021 sind verfügbar. P. Djèlí Clark  hat schon mit Ring Shout aufsehen erregt und mehrere Preise abgeräumt. A Master of Djinn scheint in eine ähnliche Kerbe zu schlagen. Dabei handelt es sich um eine Serie. A Dead Djinn in Cairo (2016) und Haunting of Tram Car 015 (2019) gehörten dazu.

Inhaltsangabe: Cairo, 1912: Though Fatma el-Sha'arawi is the youngest woman working for the Ministry of Alchemy, Enchantments and Supernatural Entities, she's certainly not a rookie, especially after preventing the destruction of the universe last summer.


Die PAN Kurzgeschichte des Monats erscheint jetzt bei Zauberwelten-Online. Zu lesen gibt es Das Geschenk von Ruka Jungblut.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Ladenhüter

Die Zwielicht Jahresbestseller 2021