Dienstag, 17. Mai 2022

Zwielicht 17

 


Zwielicht 17 bietet die gewohnte Mischung aus Kurzgeschichten, Übersetzungen und Artikeln.
Erschienen als Taschenbuch und E-Book bei Amazon sowie als Taschenbuch bei epbuli und allen angeschlossenen Shops.

Zwielicht - das deutsche Horrormagazin
Dämmriges Licht, verschwommene Konturen. Die Realität hat einen Riss. Aus ihr heraus treten die unterschiedlichsten Geschichten:
Zum Nachdenken anregend, beängstigend, erschreckend.

Rezensionen:
Rezensionsnerdista
phantastiknews
Zauberspiegel

Das Titelbild ist von Björn Ian Craig.

Geschichten:
Christian Blum - Arsénique
Erik Hauser - Die natürliche Widrigkeit der Dinge
Algernon Blackwood - Traumpfade (1911)
Anita Cyprowski - Der Mann ihrer Träume
Eleanor Scott - Der Volkstanz (1929)
Nele Sickel - Alina
Emil Petaja – Die Aussichtsplattform (1951)
Tobias Lagemann - Unter diesem Hügel
Karin Reddemann - Fichtennadel
Arthur Machen - Folter (1924)
Mary Ann Dark - Das Geschenk
Torsten Scheib - Ein besonderes Näschen
Maurice Level - Babel (1910)
Jo Piccol - Trial & Error
Achim Stößer - Qq1apYxm

Artikel:
Achim Hildebrand - Legenden des Kannibalismus – Die Donner Party
Karin Reddemann - Die tragische Legende, der „Son of Sam“ und Böses vom König
Vincent Preis 2020/21 - Die Ergebnisse


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Peter Hebel - Heiße Blüten aus Athen (Peter Mattek 55)

  Ein Killer kommt in die Kneipe, in der Peter Mattek und Paul Koslowski sitzen, und ermordet eine Mann. Die zwei Revierbullen jagen ihm hin...