Zwielicht 17

 


Zwielicht 17 bietet die gewohnte Mischung aus Kurzgeschichten, Übersetzungen und Artikeln.
Erschienen als Taschenbuch und E-Book bei Amazon sowie als Taschenbuch bei epbuli und allen angeschlossenen Shops.

Zwielicht - das deutsche Horrormagazin
Dämmriges Licht, verschwommene Konturen. Die Realität hat einen Riss. Aus ihr heraus treten die unterschiedlichsten Geschichten:
Zum Nachdenken anregend, beängstigend, erschreckend.

Rezensionen:
Rezensionsnerdista
phantastiknews
Zauberspiegel

Das Titelbild ist von Björn Ian Craig.

Geschichten:
Christian Blum - Arsénique
Erik Hauser - Die natürliche Widrigkeit der Dinge
Algernon Blackwood - Traumpfade (1911)
Anita Cyprowski - Der Mann ihrer Träume
Eleanor Scott - Der Volkstanz (1929)
Nele Sickel - Alina
Emil Petaja – Die Aussichtsplattform (1951)
Tobias Lagemann - Unter diesem Hügel
Karin Reddemann - Fichtennadel
Arthur Machen - Folter (1924)
Mary Ann Dark - Das Geschenk
Torsten Scheib - Ein besonderes Näschen
Maurice Level - Babel (1910)
Jo Piccol - Trial & Error
Achim Stößer - Qq1apYxm

Artikel:
Achim Hildebrand - Legenden des Kannibalismus – Die Donner Party
Karin Reddemann - Die tragische Legende, der „Son of Sam“ und Böses vom König
Vincent Preis 2020/21 - Die Ergebnisse


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Aufruf zum KLP 2022

Die Ladenhüter

Die Zwielicht Jahresbestseller 2021