Donnerstag, 19. Mai 2022

Pat Wilding - Jimmy und die Blonde (Krimi Knüller 101)

 


Krimi Knüller 2. Auflage Band 101 brachte den Roman Jimmy und die Blonde von Pat Wilding. Ein hochamüsanter, aufregender Kriminalroman, so der Untertitel. Insgesamt erschienen in der Reihe vier Romane von Pat Wilding. 

Ebenfalls erschien der Roman als Extra Krimi 27:


Der Held im vorliegenden Roman heißt aber Pat Kandler, der mit seinem Partner Jimmy als Detektiv unterwegs ist. Die beiden ermitteln in San Fransico und als ihre Sekretärin Greta ankündigt, das eine Mrs. Granford mit Auftrag droht, ahnen sie noch nicht, was auf sie zukommt. Kurz danach treffen sie auf Inspektor Norton und eine Tote. Die erschossene heißt Susan Granford. 

Der Fall teibt die beiden nach Los Angeles, wo sie Unterstützung von ihrem Spezi Sam Priston bekommen. Es geht um Nachtclubsängerinnen, um Nachtclubbesitzer, die auch Bankinhaber sind. Um Zwillingsschwestern, Brüdern und armen Teufeln und das alles liest sich wirklich sehr amüsant. Mein erster Pat Wilding, oder doch nicht? Im Gegenteil, ich habe da schon viel von gelesen, der Herr hieß nur anders.

Schauen wir uns die Sache genauer an. Pat Wilding ist eine Leihbuchserie von Günter Dönges, sieben Romane erschienen im Netsch Verlag, so steht es auf dem Zauberspiegel. Es handelt sich um folgende Romane, die bis auf zwei Ausnahmen 1952 erschienen:

#50 Pat Wilding wird gesucht (Autorenangabe Richard Brown)
#21 Falschgeld aus Chicago (Autorenangabe Richard Brown) (1955)
#85 Sechs müssen schweigen (1953)
#91 Brand in City
#100 Luftgangster
#106 Drei für einen Dollar
Die Goldfisch-A.G. (ohne Verlagsnummer)

Angaben aus: Illustrierte Bibliographie der Leihbücher 1946-1976: Band 1 Kriminal-Romane. Ob die von diesem Buch angegebene Reihenfolge stimmt bzw. die Erscheinungsjahre, ist fraglich bzw. widersprüchlich. Anzunehmen ist, dass Falschgeld aus Chicago von 1952 ist, dann würde es bis auf die Verlagsnummer dieses Romans passen.

Vorliegender Roman erschien ursprünglich als Jimmy und das blonde Gift bei Saba 1955. Die Pat Wilding Romane hatten dann eine wahre Verlagsodyssee hinter sich, Saba, Mars, Reihenbuch, Miram. Dankwart, Hilda, Iltis, Commedia, Andra, dort sind bis 1960 die insgesamt wohl 73 Pat Wilding Abenteuer erschienen, die nicht nur von Günter Dönges, sondern auch von Karl Theodor Horschelt und Günter Netsch  geschrieben wurden. 

Seit 1953 erschienen die Pat Wilding Romane als Mac Driving im Iltis Verlag und das ebenfalls bis 1960. Die Mac Driving spielen dann aber in Chicago, später, im Silber-Krimi hieß der Held allerdings Morris Drive. Karl Theodor Horschelt führte die Reihe ebenfalls von 1955-1961 weiter, sein Held hieß Pit Comber.

Ein Comeback von Pat Wilding erschien 1980 im Neuen Silber Krimi.

Meine Krimi Kurz-Besprechungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fantastic Pulp 3

 Fantastic Pulp 3 erscheint im November im Blitz Verlag. Hier die enthaltenen Geschichten: