Autorenvita Diane Dirt

Ob Diane Dirt der Name ist, mit dem sie getauft wurde, bezweifeln wir stark. Sie spricht zwar ganz gut Englisch, aber Deutsch ist eindeutig ihre Muttersprache. Dem Slang nach zu urteilen, ist sie eine Ruhrpottpflanze. Ihr Alter schätzen wir auf irgendwo zwischen vierzig und fünfzig. Ob sie in einer Partnerschaft lebte, bevor wir sie in Obhut nahmen, lässt sich nicht sagen. Ärztlichen Untersuchungen zu Folge, hat sie nie Kinder zur Welt gebracht. Sie hüllt sich über ihre Vergangenheit in Schweigen, behauptet lediglich, gemordet zu haben. Wen oder wann das gewesen sein soll, verrät sie nicht.

Vor einigen Monaten setzten wir sie an einen PC, nachdem Mal- und Töpferkurse ebenso an ihr vorbeirauschten wie Gruppen- und auch Einzeltherapie, um es mit spontanem Schreiben zu versuchen. Und siehe da: Zum ersten Mal arbeitete sie mit. Ob sich allerdings für diese Art der Literatur ein Markt finden wird, bezweifeln wir hier im Hause stark. Seit dem sie schreibt, ist sie etwas umgänglicher. Ihre Trotz-, Wut- und Apathiephasen wechseln nicht mehr so oft.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwielicht – Das deutsche Horrormagazin

Meine Silbermond Geschichten

Zwielicht Classic - Geschichten gesucht!