Sonntag, 22. März 2015

Barbaren - Von Conan bis Kronn


Kronn...sind allgegenwärtig in der Fantasy. Da gibt es den Helden Conan, Gegenstand zweier Filme und vieler Bücher, der aktuell bei Festa angekündigt ist. Ebenfalls berühmt und auch berüchtigt ist Kane, der Held des Autors Karl E. Wagner. Weniger bekannt ist dagegen ist Brak, der Barbar von John Jakes.

In Deutschland gab es dann in den 80ern die Heftserie Mythor, die gut ins Beuteschema passt. Hier mal die Heftübersicht. Deren Barbar hieß Notr, erschaffen von Hugh Walker, der mit seinen Magira Romanen für Furore sorgte. Zu Magira hatte ich hier mal was verfasst.

Auch Saramee hat seinen Barbaren. Kronn ist natürlich Conan nachvollzogen, da der Autor Markus K. Korb aber eigentlich ein Horrorautor ist, wundert es nicht, dass seine Geschichten sehr düster und nichts anderes als Horrogeschichten im Fantasygewand sind.

Das passende Genre hat man früher als Schwert&Magie bezeichnet, firmiert heute als Low Fantasy, manches Mal auch als Heroic Fantasy. Schwert&Magie gefällt mir da am besten.

Zum Kennenlernen geeignet:

Geschichten aus Saramee


Auftreten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Buchjahr 1987

Wie man im Börsenblatt des Deutschen Buchhandels nachlesen kann, sind 1987 48366 Erstauflagen erschienen sowie 17314 Neuauflagen. ...