Montag, 10. August 2015

Pokal Aus in Jena

Ja, der neue HSV ähnelt dem alten HSV. Nach guter Vorbereitung, auch das hatten wir die letzten Jahre, vergeigt der HSV das Auftaktspiel und verliert in Jena mit 2:3 n.V.
Olic und Gregoritsch erzielten die Treffer.
 
Mal ein paar Parallelen zu der vorherigen Saison:
Vorbereitung ohne Torhüter, der dann zum ersten Spiel gewechselt wird. Adlers zweites Spiel war leider kein gutes, zumindest das erste Tor hätte er wohl halten können, wenn auch die Abwehr sich geschickt in sein Blickfeld gemogelt hat.
Spieler, die noch nicht fit sind oder zuletzt angeschlagen waren, durften spielen (Sakai, Ekdal, Diaz). Angebliche Gewinner der Vorbereitung (Jung) mussten draußen bleiben.
Die Abwehr ist ein Desaster. Kaum ist Westermann weg, übernimmt Spahic und Cleber seine Böcke.
Vorne sind Torchancen Mangelware und das erste war ein Jenaer Geschenk, da sie zwar folgerichtig auf Aus reklamierten, aber das sollte man nicht machen, denn letztendlich entscheidet das der Schiedsrichter. Auch das zweite Tor fiel glücklich in der letzten Sekunde der regulären Spielzeit.

Mal sehen, welche Lehren der Trainer gezogen hat und wie es am Freitag gegen München aussieht. Mit der Abwehrleistung wird das ein munteres Scheibenschießen. Die Bayern freuen sich wohl schon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zwielicht 4 auf El Mundo Fantastico

Zwielicht 4 , ursprünglich im April 2014 bei Saphir im Stahl erschienen, ist seit Juni 2016 auf Amazon erhältlich. Der Band wurde von ...