Sonntag, 30. Dezember 2018

Zwielicht und Ausschreibungen

Die diesjährige Ausschreibung zu Zwielicht 13 ist zumindest quantitativ ein voller Erfolg. So viele Einsendungen haben wir bisher noch nicht erhalten und es spricht vieles dafür, dass bis Montag um Mitternacht noch viel mehr eintreffen.
Verwunderlich sind so viele Einsendungen schon, man sollte ja glauben, die meisten schaffen es ja nicht einmal herauszubekommen wohin man die Geschichte schicken sollte, da im Ausschreibungstext anfangs keine Email hinterlegt war. Das haben wir geändert, wir wollen ja kein Spielverderber sein.
Eine Kontaktadresse kann man aber herausbekommen in dem man den Blick ins Buch riskiert, z.B. in die neueste Ausgabe. Empfehlenswert ist es sich eine Leseprobe schicken zu lassen. Das hat den Vorteil man kann schon mal eine Geschichte aus einer Zwielicht Ausgabe lesen und sich ein Bild von der Qualität machen. Ich habe aber auch im Ausschreibungstext Beispieltexte verlinkt die Online verfügbar sind und das hilft natürlich auch.
Ein Blick ins Buch hat den Vorteil, man findet dort auf den ersten Seiten die Kontaktadresse.

Wie man sieht, hat eine erkleckliche Anzahl an Autoren, die sich für Zwielicht interessieren, niemals eine Ausgabe gelesen, sonst hätten sie die Kontaktdaten ja dort jederzeit griffbereit. 
Natürlich haben wir viele Bewerber, die am Anfang ihres Schaffens stehen und einfach mal auf Gut Glück! Ausschreibungen annehmen.
Generell sollte aber nicht nur die Ausformulierung der Geschichte nachhaltig geschehen und mit etwas Abstand auch eine Überarbeitung folgen, möglichst mit kritischem Testleser. Wenn man sich für ein Genre intensiver interessiert, ist es auch unabdingbar, sich anzuschauen, was in solchen Publikationen veröffentlicht wird und entsprechende Erfahrung in den eigenen Text einfließen zu lassen (oder genau auch nicht).

Wir sind auf jeden Fall gespannt auf die vielfältigen Einsendungen und drücken die Daumen, dass eure/ihre Geschichte unser Gefallen findet.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Phantastische Neuigkeiten 20.01.19

Uwe Hermann begeistert nicht nur die Leser der Reihe Fantasyguide präsentiert , sondern auch SF Leser und Experten gleichsam, schließlic...