Freitag, 14. Dezember 2018

Phantastische Neuigkeiten 14.12.2018

Phantastisch 73 steht in den Startlöchern und bringt die Kurzgeschichten Rex von Laird Barron, übersetzt wurde sie von Markus Mäurer.

Der neue Roman von Michael Marrak ist vorbestellbar und erscheint im Frühjahr zur Leipziger Buchmesse. Der Garten des Uroboros ist sowas wie eine Fortsetzung von Morphogenesis. Vierzehn Jahre nach MORPHOGENESIS lässt Michael Marrak seinen Archäologen Hippolyt Krispin wieder die irdische Bühne betreten.

Vom Roman Die Reise zum Mittelpunkt der Zeit vom gleichen Autor findet sich eine Rezension auf dem Fantasyguide.

Zwielicht 12 steht in den Startlöchern und erscheint pünktlich zum Jahresende. Da E-Book erscheint am 28.12 und bis Sonntag kann es zum Vorbestellpreis geordert werden. Das Taschenbuch kann ebenfalls zum Vorzugspreis bestellt werden. Wer den Band für 12 Euro (statt später 14 Euro) vorbestellen möchte, schickt mir einfach eine Email.

Zwielicht Classic 14 wurde auf phantastiknews besprochen.
Sechs Jahre gibt es jetzt vorliegendes Magazin schon, das seine Vorbilder im angloamerikanischen Raum hat, schreibt Carsten Kuhr. In einer Zeit, da keiner mehr die Vielzahl der Publikationen überblicken kann, ist es mehr als hilfreich, wenn eine fachkundige Jury oder ein Herausgeber unter tatkräftiger Mithilfe der geneigten Leserschaft eine Vorauswahl trifft, welche Storys es verdient haben, noch einmal aufgelegt und damit einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden. 
Da kann man dem Rezensenten nur zustimmen. Sein Fazit lautet:
Als Fazit bleibt, dass die Sammlung wieder für einige wohligschaurige Lese-Stunden bürgt, dabei stilistisch ansprechend und inhaltlich überraschend unterhält und wir hoffen dürfen, dass die nächste Ausgabe bereits in Vorbereitung ist.


Die komplette Besprechung!

Scherben ist auf Was liest du? besprochen worden:
Es haben sich 16 Autoren versammelt und haben damit dieses Buch mit spannenden, unheimlichen oder humorvollen Geschichten gefühlt.
Die Mischung ist gut und abwechslungsreich und bietet jedem Leser die Möglichkeit sich seine Favoriten herauszusuchen.

4 Sterne! Geschichten wie Scherben, sehr unterschiedlich!
Zur Rezension

Die Wahl des Vincent Preis 2018 ist eröffnet. Einfach dem Link folgen und die Regeln des Vincent Preis beachten. Mögen die besten Werke auf der Nominierungsliste landen.

Zum dritten Mal wurde der sf-Lit Award ausgelobt. sf-Lit Preisträger 2018 ist Amercan War von Omar El Akkad.

Die Vorschau auf das Heyne Frühjahr/Sommer Programm findet sich hier.

Und zu guter Schluss: Der erste Band von Cemetery Dance Germany ist erschienen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Phantastische Neuigkeiten 25.03.19

Miami Punk wurde von Anja Kümmel i n der Zeit besprochen . Ich habe das Buch noch nicht gelesen, das klingt aber doch sehr interessant. ...