Montag, 21. September 2020

Delfried Kaufmann - Ich entdeckte den Goldmacher (Jerry Cotton 4)


 Ich entdeckte den Goldmacher von Delfried Kaufmann erschien 1956 und kostete 60 Pfennige. Wir der Untertitel zeigt, waren die Jerry Cotton Krimis zu ihrer Anfangszeit nicht auf New York konzentriert. Dieser führt bis nach Rio und in die brasilianischen Urwälder.

Das Titelbild der 2. Auflage:



Warum ein Hubschrauber auf das Titelbild der 3. Auflage kam? Auf jeden Fall erschien er dort als Band 13:


Hier das Titelbild der 4. Auflage:



1994 erschien dann der Sammelband mit 8 frühen Romanen Wie alles begann, da war die Geschichte auch enthalten:

Außerdem erschien der Roman als Jerry Cotton Kultausgabe Band 2:


Zum Roman:

Aus Europa tauchen gefälschte Goldmünzen auf und die Regierungen befürchten, wenn die Schwämme anhält, das es zu schweren Verwerfungen im Finanzsystem kommt. Die Währungen haben zu dieser Zeit noch Goldbindung und so landet der Fall beim New Yorker FBI.

Cotton und Decker übernehmen den Fall, den vorher ein Kollege bearbeitet hatte und machen sich auf dessen Spur nach Rio de Janeiro. Dort geben sie sich als Autoverkäufer aus und treffen natürlich schnell auf die Bande, die das Gold vertreibt. In Rio sind sie auf einen Übersetzer angewiesen und so trifft es sich gut, das sie die Bekanntschaft eines deutschstämmigen Brasilianer machen, der zudem im Amazonasgebiet lebt und mit ihnen zum Rio Alacies reist. Dort treffen sie auf vergessene Tempelstädte, den großen Jaguar und eine raffinierte und versteckte Infrastruktur. 

Dieser Cotton Roman ist eine Mischung aus Krimi und Abenteuerroman, das macht ihn trotz aller Ungereimtheiten zu einer unterhaltsamen Lektüre.

Meine Krimi-Kurz-Rezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

5€ Aktion zum zehnjährigen Jubiläum von Saphir im Stahl

  Ab 18! , Zwielicht 3 und Zwielicht 8 gibt es für 5€ + Porto bei Saphir im Stahl: Saphir im Stahl