Samstag, 5. September 2020

Jerry Cotton 425 - Das Mädchen mit den Todesperlen

  Von wem Jerry Cotton 425 ist weiß selbst der Zauberspiegel nicht.


In der 3. Auflage erschien er als 269:


Ein Tramp landet auf der Suche nach einem trockenen Schlafplatz auf der Ladefläche eines LKW und wird Zeuge eines Verbrechens. Ein Raubüberfall. Er riecht lohnende Beute und beobachtet die Gangster, die ein Teil der Beute verschwinden lassen und abziehen. Er sucht nach der Beute, findet nichts, sucht weiter und wird irgendwann niedergeschlagen von jemandem, der das verlassene Haus als Unterschlupf nutzt.

Er verliert das Gedächtnis und als er es zwei Jahre später wieder erlangt, plaudert er und das wird ihm zum Verhängnis. Er wird erstickt und den Mörder treibt seine Suche bis nach Los Angeles und zu einer Kindesentführung. Cotton reist dem Mörder nach und kann im letzten Moment eingreifen.

Gut aufgemachter Krimi. Sehr lesenswert. Und auch für mich persönlich ein interessantes Leseerlebnis. Den Roman hatte ich vor 39 Jahren schonmal gelesen und vieles war mir noch präsent.


Meine Krimikurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Delfried Kaufmann - Ich zerschlug die Bande der Fünf (Jerry Cotton 3)

 Ich zerschlug die Bande der Fünf von  Delfried Kaufmann  erschien 1956 und kostete 60 Pfennige. 1956 war einfach eine andere Zeit. Es gibt ...