Freitag, 8. Oktober 2021

Günter Dönges - Wir gruben ihm das Wasser ab (Jerry Cotton 26)

  Jerry Cotton 24 erschien 1956 und kostete 60 Pfennige bzw. 3 Schillinge und ist einer der langweiligen Sorte:


Der Autor dieses Gaunerstücks ist laut Zauberspiegel Günter Dönges. Sechs Jerry Cotton schrieb Günter Dönges wohl, aber alle sind mit Fragezeichen versehen.  Erste Beitrag war wohl Ich und die Staatenbande, den kann man hier als E-Book lesen und der fängt ebenfalls sehr dröge an.

Günter Dönges  schrieb normalerweise Butler Parker, aber auch unter Mac Driving, Richard W. Drilling oder Rolf van Kessel.

Der Roman wurde nur ein einziges Mal nachgedruckt, nämlich als Band 29 der Classic Reihe:


Jerry und Phil spielen Karten und sollen zu einem gewöhnlichen Kriminalfall raus, aber Jerry hat keinen Bock,so wie wohl der Autor des Romans. Der Tote hat einen Zettel am Rücken, befestigt mit dem Messer, das in seinem Körper stakt. The King steht da drauf und so ermitteln die FBI Agenten in mühevoller Kleinarbeit, als die nächste Tote mit The King Markierung auftaucht. Diesmal wurde mittels Zyankali ermordert.
Der dritte Tote hat dann wieder ein Messer samt The King Zettel im Rücken und nach 27 Seiten werfe ich das Handttuch. Wer wissen will, wie es weiter geht, das E-Book Wir gruben ihm das Wasser ab, sollte Abhilfe schaffen.

Meine Jerry Cotton Rezensionen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fantastic Pulp 3

 Fantastic Pulp 3 erscheint im November im Blitz Verlag. Hier die enthaltenen Geschichten: