Dienstag, 19. Mai 2015

Zwielicht News 19.5.15

Seit den letzten Zwielicht News ist einiges an Wasser den Rhein heruntergeflossen. Mittlerweile ist Zwielicht Classic 8 und Zwielicht 6 erschienen.
 
Desweiteren wurde Zwielicht 5 für das Beste Titelbild sowie mit 23b von Sascha Dinse für den Vincent Preis nominiert, gewann aber leider nicht. Bei den Anthologien reichte es weder für Zwielicht 4 noch für Zwielicht 5. Nachdem die ersten drei Zwielicht Bände jeweils den Vincent Preis gewonnen hatten, war dies ein ungewohntes Gefühl, hat aber mit Sicherheit damit zu tun, das erstmals zwei Ausgaben in einem Jahr erschienen. Die Rückmeldungen waren nämlich durchweg positiv. Davon lassen wir uns aber nicht abschrecken und so wird Zwielicht 7 für das Ende des Jahres anvisiert, ob es schon zum Bucon im Oktober klappt, steht aber noch in den Sternen. Wer sich mit einem Beitrag bewerben will, hat bis Ende des Monats Zeit und sende diesen an zwielicht@defms.de.
Ob Zwielicht aber auch 2016 noch zweimal im Jahr erscheinen wird, steht noch in den Sternen. Eventuell wird die zweite Ausgabe einem alternativen Projekt geopfert.
 
Und Zwielicht Classic 9 ist in Vorbereitung. Es fehlen noch ein oder zwei Beiträge, aber spätestens im Juli sollte es soweit sein.
 
Ansonsten findet sich ein neues Interview im Blog. Jörg Kleudgen stellte sich meinen Fragen.
phantastiknews.de hat übrigens Zwielicht 6 besprochen. Und Thomas Hoffmann äußert sich zu Zwielicht Classic 8.

Ein kleiner Hinweis noch: Christian Weis hat sein Debüt bei Cotton Reloaded gegeben.

Und hier noch der Link zu Saphir im Stahl. Dort sind Zwielicht 3-6 erhältlich, z.B. das hervorragende Zwielicht 3 für nur 9,90 Euro.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zwielicht 4 auf El Mundo Fantastico

Zwielicht 4 , ursprünglich im April 2014 bei Saphir im Stahl erschienen, ist seit Juni 2016 auf Amazon erhältlich. Der Band wurde von ...