Sonntag, 14. Februar 2016

Lahnsteiner Landtagswahl

Am 13. März sind Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz.
Neben der 2. Stimme (Partei) kann man mit der Erststimme einem Vertreter direkt sein Mandat verleihen.
Insgesamt sind 7 Personen im Wahlkreis Koblenz/Lahnstein zur Auswahl und Lahnstein hat einen großen Anteil daran.



Für die FDP geht Dr. Martin Kaschny ins Rennen, der wohnt in Lahnstein. Professor für Wirtschaftswissenschaften.
Oben auf der Liste steht Roger Lewentz, seines Zeichens amtierender Innenminister, geboren in Lahnstein.
Weiter unten findet man Lennart Siefert von den Freien Wählern, der ist Polizeibeamter und Volleyballer aus Lahnstein.

Dennis Maxeiner ist kein Lahnsteiner, sondern der jüngste Bürgermeister in Rheinland Pfalz, damals mit 23 Jahren. Jetzt ist er 29 Jahre und hat seinen Mitbewerbern das Leben noch voraus.
Leo Neydek aus Kemmenau ist dagegen online ein unbeschriebenes Blatt, der Herr ist aber auch schon 57 wenn die Angabe im Netz stimmt.
Michael Maaß ist Betriebswirt und kann gut singen? Entscheidet selbst: Hier.
Wolfgang Gasteyer ist aus Braubach, Zahnarzt und auch nicht mehr der Jüngste. dafür die Partei für die er antritt. Die heißt ALFA und ist die Abspaltung der AfD. Er ist zwar knapp an der Stadtgrenze gescheitert, aber er wurde immerhin in Lahnstein als Kandidat aufgestellt.

Das ist ja mal eine interessante Mischung. Und wenn wählen wir jetzt?
Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber Drücken gilt nicht! Ran an die Urne!

Kommentare:

  1. Also, ich weiß, wen ich ganz bestimmt NICHT wähle. Das andere muss ich mir noch genau überlegen.

    Aber wählen muss man auf alle Fälle. Ganz wichtig.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir denken wen du meinst.
    Ja, ein wenig ist es die Qual der Wahl...

    AntwortenLöschen

Künstlicher Gott

Oh Gott oh Gott könnte man zurufen, aber da hat scheinbar wirklich jemand eine Sekte ins Leben gerufen:  K.I. als Gott Ideen haben die Leu...