Samstag, 22. August 2020

Jerry Cotton 863 - Ich zerschlug den Gangster-Terror

 


Als Band 863 der 1. Auflage erschien Ich zerschlug den Gangster-Terror. Kostete der Roman in der 1.Auflage noch 1 DM. waren es in der 2. Auflage 1,40 DM. In der 3. Auflage kostete er 1,90DM/DDR 5,70M und erschien als Band 791. Band 797 war übrigens der letzte Roman mit der Auszeichnung für die Ost-Mark, 786 der erste. Die ostdeutsche Mark ist lange Geschichte, aber Jerry Cotton erscheint immer noch. Der Autor ist laut Zauberspiegel unbekannt. Schade.
Schönes Feature in der 3. Auflage: Mittlerweile wird die Heftnummer der 1. und 2. Auflage genannt.

Der Roman beginnt wie ein Western. Ein Mädchen wird missbraucht und der gläubige Vater des Mädchen macht sich mit der Schrotflinte auf den Weg und erschießt den Mann. Der hat Bilder und Dokumente des Gangsterchefs Jack Bonetti bei sich und das FBI vermutet, es handelt sich um einen Killer. Cotton nimmt die Ermittlungen auf und stößt schnell auf den nächsten Killer, der wiederum wird erschossen und Cotton streckt den Täter mit einer Kugel nieder.
Da hat Cotton in ein richtiges Wespennest gestochen. Drei Gangsterbanden, die Krieg miteinander führen. Es geht um Gebietsabtretungen und Falschgeld. Die Verbrecher sind dreist genug, mit den Blüten die Kaution für ihre festgenommenen Männer zu bezahlen.

Bei einer Entführung wendet Cotton die neuste FBI Masche an. Er isoliert den Entführer und dieser hat weder Telefon, noch Sprachkontakt und kein Wasser und Licht. Natürlich ist die Taktik erfolgreich, auch auf Grund der toughen Schwester, die dem Gangster völlig überlegen ist.

Der Roman trieft stellenweise vor Sarkasmus, die Ermittlungen sind eher Nebensache und auch ein wenig belanglos. Kein Höhepunkt der Cotton-Serie, aber lesbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Phantastische Neuigkeiten 12.05.21

„ Teufelstaler “ ist ein gelungener historischer Kriminalroman mit einem ordentlichen Gruselfaktor, eine Geschichte die eng bei den einfache...