David Goodis - Straße ohne Wiederkehr

Inhalt:
Eigentlich sollte es für Whitey, den Mann mit den schlohweißen Haaren, eine Nacht werden wie jede andere: Er würde in der Gosse liegen und so lange trinken, bis der Schlaf ihn umfinge. Durch einen Zufall aber stößt er auf die Spur jener Frau, deretwegen er alles verlor. Seine Liebe zu Celia, der Frau eines Gangsters, hatte ihn, den einst gefeierten Sänger, seelisch und körperlich ruiniert. Und doch will er sie noch jetzt, als ausgestoßener Clochard, wiedersehen. Wie ein Gespenst zieht Whitey durch eine Nacht voller Alpträume. Er kommt unter Mordverdacht, gerät in eine trostlose Welt von Hass und Korruption, doch seine wahnsinnige Liebe treibt ihn weiter.

David Goodis hat 13 Kriminalromane geschrieben. Viele davon sind in der Schwarzen Reihe bei Bastei erschienen. 

Straße ohne Wiederkehr wurde 1989 verfilmt. Es handelt von einem ehemaligen Sänger, der tragisch abgestürzt ist und zwar nicht, weil er den Ruhm nicht verkraftet, sondern wegen einer enttäuschten Liebe. Als ihn seine Vergangenheit in Form einer Jacke einholt, erhebt er sich aus seiner Gosse und landet mitten in einer Welt voller Intrigen und Verbrechen. Doch Whitey bleibt aufrecht und kämpft gegen das Unrecht an.
Ein sehr einfühlsamer Roman, der vor allem von der Innenschau seines Protagonisten lebt, schon wie in Schüsse auf den Pianisten ist es eine Reise in eine schmerzhafte Vergangenheit. Goodis Helden sind keine Strahlemänner, sondern gescheiterte Existenzen.

Sehr lesenswert! 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwielicht – Das deutsche Horrormagazin

Zwielicht 9

Zwielicht Classic - Geschichten gesucht!