Samstag, 11. Februar 2017

Der HSV verlässt die Abstiegsränge

Unglaublich. Zwischen Himmel und Hölle ist man als HSV Fan. Glaubt man es wird besser, rauscht der Club in die Tiefe, kaum ist der Keller erreicht, geht es hoch.
Sieg daheim gegen Leverkusen, Sieg im DFB Pokal-Achtelfinale gegen Köln, jetzt Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten Leipzig und man springt auf einen Nichtabstiegsplatz.

Ja, was ist das für ein Wahnsinn! Drei Siege in Folge, dreimal zu Null. Das ist gefühlt seit tausend Jahren das erste Mal.

Passenderweise verlieren Ingolstadt und Bremen.

Und Darmstadt gewinnt gegen Dortmund. Respekt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Facetten

GroKo ist die unbeliebte aber einzige realistische Option für eine Koalition für die zukünftige Bundesregierung. Das ist wie ein Crossove...