Montag, 9. Juli 2018

Preise und Leser bei Zwielicht Classic

Nachdrucke von Kurzgeschichten sind nicht unbedingt ein Bestseller. Trotzdem hat mich das nicht abgehalten, bisher 13 Bände von Zwielicht Classic zu veröffentlichen. Ursprünglich war die Reihe geplant, als Überbrückung zu dienen, bis Zwi3licht einen Verlag gefunden hat. Doch statt einer Übergangslösung hat sich Zwielicht Classic zu einer Institution entwickelt. Zuletzt erschien Zwielicht Classic 13 und ein vierzehnter Band ist angedacht.
Zwielicht Classic 2 wurde damals als beste Anthologie für den Vincent Preis 2012 nominiert und erreichte den 4. Platz. Völlig überraschend wurde auch das Kurzgeschichtenfragment Thuban aus Zwielicht Classic 10 für den KLP 2017 nominiert.
Letztes Jahr ist aber scheinbar mit Zwielicht Classic 12 der große Wurf gelungen. Für den Vincent Preis 2017 wurden das Titelbild Zwielicht Classic 12 von Oliver Pflug sowie der Kurzgeschichte Wo deine Schuld vergeben ist von Julia Annina Jorges nominiert.
Obwohl der Preis nicht gewonnen wurde, scheint der Leser das honoriert zu haben. Zwielicht Classic 12 ist der erfolgreichste Band seit Zwielicht Classic 6.


Zwielicht Classic bei Amazon


Zwielicht Classic bei Thalia


Zwielicht bei Ebay


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Phantastische Neuigkeiten 21.09.2018

Mit »Tiefsommer« liefert Jesko Habert einen bedenkenswerten Cyberpunk-Roman, der mit lyrischer Sprache Kernthemen des Posthumanismus behand...