Donnerstag, 4. Oktober 2018

Phantastische Neuigkeiten 04.10.2018

Gestern war Tag der Deutschen Einheit und sf-lit präsentierte ein paar DDR -Alternativweltromane.

Christopher Moors Noir klingt nach einem interessanten Roman, hier der Klappentext:
San Francisco 1947: Es kommt nicht jeden Tag vor, dass eine rätselhafte, anmutige Blondine namens Stilton (ja, wie der Käse) in den verlotterten Laden kommt, in dem Sammy »Two Toes« Tiffin Gin ausschenkt. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick. Aber bevor Sammy den ersten Schritt machen kann, betritt ein General der Air Force aus Roswell den Saloon. Er hat einen eiligen Auftrag, den Sammy nur widerwillig annimmt, denn eigentlich hat er ganz andere Dinge im Kopf. Doch als Stilton kurz darauf spurlos verschwindet, geht es ohnehin erst einmal nur noch um eines: Er muss seine Traumfrau retten – und vielleicht auch noch einen kleinen Alien ...

Auch Mörderische Renovierung klingt nach einem spannenden Titel Horrorroman, erscheinen soll er am 26. Oktober:
In Tagebucheinträgen, Briefen, Überwachungskameraaufnahmen, Tonaufzeichnungen und verschlüsselten Nachrichten wird eine außergewöhnliche Geschichte erzählt, die für Gänsehaut sorgt, die Tradition der Geisterhausgeschichten aber auf eine völlig neue Ebene führt. Einige Monate nachdem der letzte der Wells Söhne aus seinem Schlafzimmerfenster im Axton House – leider vergaß er, es vorher zu öffnen – gesprungen ist, bezieht ein eigenartiges europäisches Pärchen das verlassene Anwesen. A. ist 23 und entpuppt sich als der unvorhergesehene Erbe. Niamh ist eine stumme jugendliche Punkerin, die er selbst als seine Gefährtin oder Beschützerin beschreibt. Dass das Anwesen von Geistern heimgesucht werden soll, macht die beiden nur noch neugieriger auf ihr neues, bequemes – da reiches – Leben. Aber die Geister, die in diesem Haus herumspuken, sind bei weitem nicht das dunkelste Geheimnis von Axton House. Und nicht das mörderischste …

Entgegen anderslautender Ankündigungen beim Marburg-Con, dass die dort erschienene Ausgabe die letzte sei, ist es am 13. Oktober 2018 soweit: das neue CTHULHU LIBRIA NEO-Magazin erblickt das Licht der Welt. Das diesmalige Schwerpunktthema lautet "Die Natur schlägt zurück!", auch gewohnte Kolumnen wie Uwe Voehls "Die Horror-Fabrik", Genius Loci und "Der vergessene Bücherschrank" werden nicht fehlen. Das Heft ist ab o.g. Datum für € 6,00 inkl. Versand erhältlich.
Quelle


Der Kurd-Laßwitz Preis 2018 wurde jetzt auch im Rahmen des Elster Con übergeben und die Laudatien sind online verfügbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Daniel Schenkel

Eine Meldung der Goblin Press erreichte uns: Neben den beiden aktuellen Neuerscheinungen „Thronos“ von Rainer Zuch (12,00 + 2,60 € Versand...