Mittwoch, 24. Oktober 2018

Phantastische Neuigkeiten 24.10.2018

Who goes There? ist eine sehr bekannte Novelle von John W. Campbell und Vorlage für drei Filme. Jetzt ist die Urversion aufgetaucht und wird demnächst als E-Book (auf Englisch) erscheinen, so schreibt es das Genreportal Die Zukunft.


Die Seite Vincent Preis sammelt wieder die Werke des Genres Horror und unheimliche Phantastik. Deutschsprachige Horrorromane finden sich in der Liste Horror national.


Die Gewinner des Deutschen Phantastik Preis 2018 sind bekanntgegeben. Bester Roman war das SF Abenteuer Die Krone der Sterne von Kai Meyer (Fischer Tor). Mit Hexenmacht gibt es sogar schon eine Fortsetzung. Als Beste Kurzgeschichte gewann Gerd Scherm mit Der geheimnisvolle Gefangene, enthalten in Reiten wir!, Edition Roter Drache, einer Anthologie zu den Nebenhelden des Karl May.
Verlagsangabe: Winnetou und Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar – Karl Mays Helden kennt man noch heute. Aber was wären diese Helden ohne ihre treuen Gefährten, die nicht im Mittelpunkt standen? Was sind ihre Geschichten? Die Vettern Tante Droll, der Westmann in Frauenkleidung und Hobble-Frank, der immer einen Spruch auf den Lippen hatte, waren die Einzigen, die je Winnetou und Old Shatterhand retteten. Ellen, die Tochter Old Firehands und Ribannas, lernte von Winnetou alles, was man als Westfrau im Wilden Westen wissen muss. Diese Anthologie erzählt ihre Geschichten, voller Abenteuer, Spannung, Humor und Tragödien.

In Liebe, dein Vaterland ist der Titel des neuen Romans von Ryu Murakami.
Verlagsangabe: Japan befindet sich in einer dystopischen Gegenwart. Amerika lässt seinen einstigen Verbündeten im Stich und Hunderttausende von Obdachlosen ziehen durch das von einer gigantischen Wirtschaftskrise gebeutelte Land.
Nordkorea, das seine Beziehungen zu den USA inzwischen verbessert hat, beschließt, die Schwäche des verhassten Nachbarn auszunutzen, und plant eine heimtückische Invasion. Getarnt als aus Nordkorea geflüchtete Dissidenten besetzt eine Einheit aus neun Elite-Soldaten das Baseball-Stadion der japanischen Hafenstadt Fukuoka und nimmt die 30.000 Zuschauer als Geiseln. Während die ohnmächtige japanische Regierung hysterisch sinnlose Maßnahmen ergreift, nimmt in Fukuoka ein absurder Albtraum seinen Lauf. Im Zuge der Geheimoperation »In Liebe, Dein Vaterland« sollen weitere 120.000 Soldaten folgen und den Süden Japans in eine Provinz Nordkoreas verwandeln.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Phantastische Neuigkeiten 14.11.2018

Das Frühjahrsprogramm für den Golkonda Verlag ist verfügbar. Man findet dort z.B. Die letzten Tage von Neu Paris von China Mieville. Angek...