Montag, 27. Oktober 2014

Gibt es weibliche oder männliche Science Fiction?

So lautet die Einleitung einer neuen Besprechung zu Am Ende des Regens, die  auf Kultur Extra zu lesen ist.

Fazit:
Die Geschichten sind ausgesprochen kreativ und fantasievoll. Ich empfinde sie als gute Unterhaltung, und sie ermöglichen auch dem Nicht-Science-Fiction-Fan einen guten Einblick in das Genre.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Buchjahr 1987

Wie man im Börsenblatt des Deutschen Buchhandels nachlesen kann, sind 1987 48366 Erstauflagen erschienen sowie 17314 Neuauflagen. ...