Freitag, 17. Juli 2015

Carsten Kuhr zu Zwielicht Classic 9

Auf Phantastiknews erschien eine Rezension zu Zwielicht Classic 9.

Fazit:
Das Konzept, herausragende phantastische Geschichten, in erster Linie aus dem Bereich der Weird Fiction (es findet sich aber auch Platz für SF oder Fantasy), zu sammeln und sie einem interessierten Leserkreis zugänglich zu machen, hat sich bewährt. Keiner kann und will all die vielen kleinen Periodika, Sammlungen und Anthologien im Auge behalten, um die wenigen wirklich lesenswerten Storys herauszupicken. Umso mehr ist es zu begrüßen, dass der Herausgeber, unterstützt von entsprechenden Vorschlägen aus dem Kreis interessierter Fans, hier einen Überblick präsentiert, der handwerklich niveauvoll und inhaltlich überzeugend ein ums andere Mal tolle Erzählungen und Entdeckungen für den Leser bereithält.
Es fällt mir schwer, einen einzigen Beitrag besonders herauszustellen. Die gebotene Qualität ist beeindruckend, mir selbst haben es die Geschichten von Malte S. Sembten und Thorsten Küper besonders angetan.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Künstlicher Gott

Oh Gott oh Gott könnte man zurufen, aber da hat scheinbar wirklich jemand eine Sekte ins Leben gerufen:  K.I. als Gott Ideen haben die Leu...