Erste Rezension zu Ab18!

Erste Rezension zu Ab18!

Carsten Kuhr schreibt:
Besonders intensiv empfand ich persönlich Harald A. Weissens „Türen“. Er stellt uns einen Wiedereinsteiger, einen Grafiker vor, der in der neuen Firma vor einem Dilemma steht. Nicht etwa die Arbeit macht ihm Kopfzerbrechen, eher die vielen Türen, die merkwürdigen Kollegen und die Wahl, die ihm bevorsteht - gilt es doch letztlich über sein eigenes Leben zu entscheiden. Feinfühlig stellt uns der Autor hier einen Mann vor, der viel verloren hat in seinem Leben. Seine Freundin, seine Karriere, seinen Glauben an sich selbst, an seine Zukunft und letztlich seine Hoffnung. In aberwitzigen Bildern und surreal erscheinenden Szenen beleuchtet Weissen diesen Menschen, der unfähig scheint eine Entscheidung zu treffen, der aber von Einsamkeit und Verzweiflung zu eben jener Entscheidung getrieben wird.
Alles in allem eine Anthologie, die ähnlich wie die „Zwielicht“-Anthologien herausragende, merkwürdige und verstörende Geschichten versammelt, und die so für den Freund kurzer, pointierter Storys so manche Entdeckung bereithält.
 
Zur Rezension:

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwielicht – Das deutsche Horrormagazin

Zwielicht Classic - Geschichten gesucht!

Meine Werke (Übersicht)