Verwundert reib ich mir die Augen!

Sollte es wirklich mehr Leute geben, die eine Geschichte für Zwielicht einreichen als solche die eine Ausgabe lesen? Und was für ein Sinn macht es, sich für ein Magazin zu bewerben das es schon länger gibt, aber man hat sich bisher nicht bemüßigt gefühlt, einen Blick in das Buch zu werfen?
 
Aber vielleicht ist es gar nicht so und die Vielzahl an Einsendungen zu Zwielicht basieren auf der begeisterten Lektüre einer der fünfzehn Zwielicht/Zwielicht Classic Ausgaben.
 
Was anderes wäre auch sehr verwunderlich, oder?
 
Aber der Mangel an Feedback zu Geschichten und Artikeln lässt einen manchmal zweifeln.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zwielicht – Das deutsche Horrormagazin

Zwielicht Classic - Geschichten gesucht!

Meine Werke (Übersicht)