Sonntag, 2. Mai 2021

Harvey F. Lime - Safari ohne Wiederkehr (Bastei Abenteuer-Roman 101)

 Seit Band 98 trägt der Bastei Abenteuer Roman  den Untertitel Männer im Bann der weiten Welt:

Band 101 des Bastei Abenteuer Roman spielt in Afrika und das spiegelt sich auch in der Eigenwerbung auf der Rückseite wieder:

Auf Seite 3 erfährt man einiges über Guinea und auch eine Karte ist abgedruckt:



Im Filmteil geht es aber klassisch nach Soho. Der Teppich des Grauens von 1962:


Drei Gruppen schlagen sich durch Westafrika und wollen nach Kissidougou, das samt seines Umlandes nach Sierra Leone oder Liberia fallen soll. In Liberia werden Bodenschätze verstaatlicht, in Sierra Leone nicht. Leon Mattheu war in einer Diamentenmine beschäftigt und reist dorthin mit der jungen Mona. Allan Rogers ist Tierfänger und mit seinem Diener Bakumi unterwegs. Sein ehemaliger Freund Mike Harding hat ihn betrogen, denn er will die Diamenten für sich selbst.

Doch niemand weiß, wo sich die Diamentenmine befindet. Doch die schwarze Mamba, eine teufllich gefährliche Giftschlange, weist den Weg. Leoparden, afrikanische Schmuggler, ein zwielichtiger französischer Polizist und der Hass untereinander sind die Ingredienzien dieser spannenden Abenteuergeschichte. Am Ende bekommt die Staatsgewalt die Mine und Rogers das schöne Mädchen. Was will das Leserherz mehr.

Spannend, wenn auch politisch heutzutage nicht mehr korrekt, erlebt man in Safari ohne Wiederkehr den exotischen Reiz Westafrikas.

Hinter dem Pseudonym Harvey F. Lime verbirgt sich der Autor Horst Friedrich List, der im Bastei Kriminal-Roman unter John D. Carrigan die Major Larsson Abenteuer schrieb und in der Reihe Bastei Abenteuer Roman 29 Romane verfasste.


Meine Rezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das geheime Sanatorium unter der Lupe

Das geheime Sanatorium ist im September erschienen und ich hatte die Herausgeber interviewt. Auf Amazon findet man die ersten beiden Rezens...