Mittwoch, 29. Dezember 2021

Susanne Wiemer - Heißes Pflaster Bronx (Jerry Cotton TB 333)

 


Die Jerry Cotton Taschenbücher (Liste mit den erkannten Autorennamen) erschienen von 1963 bis 2012. Den Auftakt machte am 22. Juli 1963 Rotes Licht für einen Teufel von Heinz Werner Höber. Die Auflage der Taschenbücher wird mit ca. 8000 pro Ausgabe angegeben (Quelle). Die Taschenbücher erschienen in einer zweiten Auflage und mittlerweile gibt es eine Nachdruckreihe als Heft mit 80 Seiten: Jerry Cotton Sonder-Edition. Das Taschenbuch ist von Susanne Wiemer, die mit Band 623 ihr Jerry Cotton Heft-Debüt gab und für die Serie bis Band 1709 schrieb. Ihr erstes  Jerry Cotton Taschenbuch erschien als Band 111, das letzte war Band 356. 


Heißes Pflaster Bronx erschien 1989, kostete 5,80 DM und hatte einen Textumfang von 144 Seiten.

Jerry Cotton geht unter die Rocker. Mit der Harley liefert er sich eine wilde Verfolgungsjadg mit den Skulls, lernt die River Deltas kennen und sucht nach den Hintermännern, die sich in der Südbronx, wo die Banden aktuell Angst und Schrecken verbreiten, breit machen wollen. Die Mafia versucht über die Anführer der Banden den Markt Südbronx zu erschließen und Jerry Cotton hat nichts Besseres zu tun, als sich unter das Volk zu mischen. Eine explosive Idee, denn natürlich wird er entdeckt, sein Mittelsmann ebenfalls und in den Katakomben trifft er auf die Mafia-Granden. Der Showdown findet in den Trümmern der Südbronx statt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

John D. Acton - Parker und die Schlangengrube (Silber Krimi 728)

    Das dreiundneunzigste  Butler Parker   Abenteuer erschien 1968 als  Silber-Krimi  728.