Aufruf zum KLP 2022


 Wie jedes Jahr im Dezember erreicht mich der Aufruf zur Abstimmung beim KLP. Dort werden die besten Werke der Science Fiction gesucht, die 2021 erschienen sind.

Abstimmen kann jeder der die Statuten erfüllt, einfach mal einen Blick reinwerfen. Die erschienen Werke der SF werden am Jahresende auf sf-lit.de zu finden sein. Die bisherigen Preisträger finden sich hier.

Udo Klotz führt den KLP seit 30 Jahren durch und in einem Interview mit mir weiß er Wissenswertes zu berichten.



Von mir erschienen 2021 sechs Kurzgeschichten. Nur eine davon fällt unter Science Fiction. Im März erschien Faith Healer, eine Verneigung an die schottische Rockband The Sensational Alex Harvey Band sowie eine kritische Abrechnung mit dem englischen Premier. Die Geschichte spielt wie einige andere in der Galactic Pot Healer Bar und bewegt sich weit weg vom Science Fiction Mainstream. Grund genug sie für den KLP vorzuschlagen? Das wiederum muss jeder Abstimmungsberechtige für sich selbst entscheiden.

Die Geschichte selbst erschien in Nova 30, dem Jubiläumsband des beliebten und mehrfach ausgezeichneten SF Magazin. Nova existiert seit 2002. Natürlich erfolgte das Jubiläum nicht geräuchlos, im Gegenteil, es schlug riesige Wellen. Schuld daran war ein Beitrag zur Jubiläumsrede und das von einer zweifelhaften Person, die ab der nächsten oder übernächsten Ausgabe den Chefredakteurposten übernehmen sollte. Das ist mittlerweile vom Tisch, aber die Leserschaft ist seitdem gespalten. Es ist zu befürchten, das es auch die zukünftigen Ausgaben schwer haben sollten.

Schwer wird es auch Nova 30 und damit auch meine Geschichte Faith Healer haben. Nach dem Vorkommnissen im Frühjahr 2021 ist es fraglich, wie sich die Abstimmungsberechtigten entscheiden werden. Halten Sie Nova die Stange oder tritt ein gegenteiliger Effekt ein? Beides erscheint möglich. Sollte eine Ablehnung eintreten, wäre das wirklich schade, schließlich ist Nova 30 eine der besten Ausgabe der Magazingeschichte und bietet gerade abseits des Gewöhnlichen sehr lesenswerte Geschichten. 

Das alles würde gut zum Thema Trennung Werk und Schöpfer passen, das immer wieder kontrovers geführt wird, und bei dem ich auch selbst unschlüssig bin, wie man dazu stehen sollte. Es ist einfach, etwas abzulehnen, wenn man es sowieso nicht mag. Aber im Fall dass man etwas lieb gewonnen hat und es auf einmal ablehnen sollte, das klingt einfacher als es ist und stürzt einen in Gewissensbisse.

Kanzlerin Merkel ist mit dem Lied Du hast den Farbfilm vergessen abgetreten und wie man hier nachlesen kann, gibt es gute Gründe, das abzulehnen. Aber neben der bald Ex-Kanzlerin hat auch Nina Hagen kein Problem, das Lied weiter zu singen, also denkt euch euren Teil.

Die Überleitung nutze ich jetzt natürlich, um auf eine weitere Geschichte aus der Galactic Pot Healer Bar hinzuweisen. In Der Tag als Mr. Curry Gott erblickte tritt nämlich die gute Nina selbst auf. Ach, gut das die Dame das nicht weiß. Oder würde sie das positiv aufnehmen?


Wer sich traut: Das Buch gibt es für schlappe 10 Euro oder 2,99 als E-Book auf Amazonien.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Ladenhüter

Die Zwielicht Jahresbestseller 2021