Donnerstag, 7. Januar 2016

Horrorkurzgeschichten

Der Vincent Preis sammelt in Listenform alle deutschsprachigen Horrorkurzgeschichten mit Erstveröffentlichung des Genre Horror und Unheimliche Phantastik.

2015 wurden dabei 365 Geschichten erfasst (Stand 8.1.2016, erfahrungsgemäß werden das noch mehr).
2014 waren es 529 (Stand 11.12.14), eine stolze Menge.
2013 sogar 625, ein bisher unerreichter Rekord (bezogen auf die Erfassung).
2012 waren es dagegen noch nur 460 gewesen.
2011 sogar nur 215.
2010 waren es aber noch 398 gewesen.
2009 259.
2008 142.
2007 waren es 290.

Die Auflistung aller Geschichten 2007 findet sich in Zwielicht 1. Die Auflistung der Werke 2008 auch in Zwielicht II.


Die schiere Anzahl der Geschichten sagt nichts über ihre Qualität. Und ob diese Geschichten alle, oder zumindest ein Teil davon, überhaupt von mehr als einer Handvoll Personen gelesen wurde, ist dabei fraglich.
Nachgedruckt werden nicht sonderlich viele der Geschichten. Manche Anthologiegeschichten werden in Storysammlungen (also Kurzgeschichtensammlungen eines Autors) nachgedruckt, andere später erneut in Anthologien mit Erstveröffentlichungen gemischt. Selten gibt es auch Anthologien nur mit Wiederveröffentlichungen. Was im englischsprachigen Raum oft passiert, ist dabei im deutschsprachigen Raum eher die Ausnahme.
Einer dieser Ausnahmen startete am 26.09.12, nämlich Zwielicht Classic 1. Mittlerweile ist sogar Zwielicht Classic 9 erschienen.
So ein Sammelband mit Nachdrucken hat den Vorteil, man kann gezielt Bände zusammenstellen und dabei herausragende Geschichten mit vergessenen Perlen mischen und dem geneigten Leser anbieten.
Zwielicht Classic deckt dabei einen Zeitraum von 1811 bis 2014 ab, in bisher immerhin 93 Geschichten. Das ist natürlich nur eine begrenzte Auswahl, aber die Reihe läuft ja noch und für dieses Jahr ist Zwielicht Classic 10 vorgesehen.
Wenn man jetzt den Vincent Preis relevanten Bereich seit 2007 berücksichtigt, kann man auch da eine Häufung von Geschichten feststellen, die in der Zwielicht Classic Reihe nachgedruckt wurden, was natürlich im Details verschiedene Gründe hat, hier aber nicht weiter erläutert werden soll.

Am Häufigsten berücksichtigt wurde der Jahrgang 2010 mit 12 Geschichte, gefolgt von 2008 mit 9 und 2007 und 2011 mit 8 (genauso viele hat übrigens auch der Jahrgang 2004). 2013 liegt mit 6 Geschichten eher im Mittelfeld, wobei anzunehmen ist, das sich das im Laufe der Classic Ausgaben noch relativiert, schließlich habe auch ich nur einen gewissen Teil der 625 Geschichten gelesen. Empfehlungen aus dem Jahr 2013 werden also gerne entgegengenommen.

Die Ergebnisse des Vincent Preis waren übrigens wie folgt:


Beste deutschsprachige Kurzgeschichte 2013
Vincent Voss: Eine kurze Geschichte über den Tod und den Untod (Diabolos) 36 Punkte
Arthur Gordon Wolf: Das Engels-Fresko (Horror-Legionen) 28 Punkte
Torsten Scheib: Illusionen (Horror-Legionen) 24 Punkte
Marcus Richter: Rex nemorensis (Zwielicht 3) 18 Punkte
Carmen Weinand: Freakbook (In Dir) 17 Punkte
Antje Ippensen: Tintige alte Welt (Zwielicht 3) 13 Punkte



Für alle, die gerne mal einen Classic Band versuchen wollen, aber sich nicht für eine Ausgabe entscheiden können, empfehle ich Zwielicht Classic 3.




Die Übersicht aller Ausgaben

  1. Zwielicht Classic 1 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich
  2. Zwielicht Classic 2 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich (4. Platz Vincent Preis 2012)
  3. Zwielicht Classic 3 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich
  4. Zwielicht Classic 4 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich
  5. Zwielicht Classic 5 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich
  6. Zwielicht Classic 6 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich  
  7. Zwielicht Classic 7 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich 
  8. Zwielicht Classic 8 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich 
  9. Zwielicht Classic 9 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich 
  10. Zwielicht Classic 10 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich 
  11. Zwielicht Classic 11 (als Herausgeber) - Horror - als Create Space erhältlich 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Facetten

GroKo ist die unbeliebte aber einzige realistische Option für eine Koalition für die zukünftige Bundesregierung. Das ist wie ein Crossove...