Sonntag, 15. November 2020

Dan Cillingh - Butler Parker läßt die Bombe platzen (Bastei Kriminal-Roman 409)


 Zwei Gase. Das eine enthemmt, das andere macht den Menschen extrem furchtsam. Was wie eine Horrorvision klingt, ist die Ausgangslage für eine extrem lustige Klamotte. Eine gelungene Parodie auf Spionage- und Gangsterkrimis bietet Butler Parker läßt die Bombe platzen, das 26. Abenteuer im Bastei Kriminal-Roman und es ist immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich die Butler Parker Romane sind, obwohl wohl die ersten nur von einem Autor, nämlich Günter Dönges verfasst wurden.

In Butler Parker läßt die Bombe platzen werden die beiden gefährlichen Gase in handelsübliche Sprühflaschen versteckt, und dann gestohlen. Da kommt es natürlich zu Verwechslungen und entsprechend sind die zahlreichen Gangster, die auf der Jagd nach dieser Beute sind, nie sicher, das richtige erwischt zu haben, dafür benutzen Unbeteiligte die Flaschen und verströmen unverschuldet das Gas. Das liest sich dermaßen herrlich, ist urkomisch und der Zufall ist im Roman wirklich das oberste Gebot und sorgt für zahlreiche Schenkelklopfer. 

Herrlich!

Die Lady mit dem Geldkoffer ist eine weitere Butler Parker Rezension, eine Übersicht aller Kurzrezensionen finden sich hier:

Meine Krimi-Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Phantastische Neuigkeiten 01.12.20

Science Fiction Autor Ben Bova ist gestorben wie Tor Online meldet. Ich habe einige Romane des Autors gelesen, es ist aber lange her. Manc...