Mittwoch, 4. November 2020

Dan Cillingh - Butler Parker in der Tinte (Bastei Kriminal-Roman 382)

 

Parker Abenteuer Nummer 22 im Bastei Kriminal-Roman ist in der Reihe was Besonderes. Spielten die Romane bisher in Chicago, Ohio oder Texas. In Band 124 der eigenen Reihe lernt er Lady Agatha Simpson kennen und siedelt von Chicago nach London. Butler Parker in der Tinte ist vielleicht nicht der erste Roman in England, definitiv aber der erste aus dem Bastei Kriminal-Roman, den ich gelesen habe und der dort spielt.

Wenmore-Castle hat alles was ein englisches Schloss braucht. Eine Zugbrücke, Geheimgänge, dazu kommen Dompteure mit ihren Raubkatzen, die schon eher ungewöhnlich sind. Erst Recht die amerikanischen Gangster, die dort residieren und denen Butler Parker seine Dienste anbietet. Er wird genommen und kann aus nächster Nähe den Fall lösen, in dem es um entführte Millionäre geht, die gefangen in dem Schloss, weit weg von London, bewacht von tödlichen Raubkatzen, und gezwungen mittels Gewalt, Schecks ausschreiben. Ein einträgliches Geschäft, dem Parker versucht in die Suppe zu spucken. Hoch geht es her als der Butler aktiv wird. Ein Sicherungskasten fliegt in die Luft, Knallkörper explodieren und die Gangster kommen ins Schwitzen. Ihr Ende naht.

Englische Krimis muss man mögen. Mir ist das zu langweilig und Dönges treibt es hier auf die Spitze. Das war nicht meins.

Die Lady mit dem Geldkoffer ist eine weitere Butler Parker Rezension, eine Übersicht aller Kurzrezensionen finden sich hier:

Meine Krimi-Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Phantastische Neuigkeiten 01.12.20

Science Fiction Autor Ben Bova ist gestorben wie Tor Online meldet. Ich habe einige Romane des Autors gelesen, es ist aber lange her. Manc...