Dienstag, 24. März 2020

Larry Kent 116 - Wenn Mörderhände streicheln...



Im Bastei Kriminalroman startete Larry Kent mit Band 834 Er starb in Reno (ca. 1968). Sein letzter Auftritt dort fand sich mit Band 863 Der Satan mit den langen Wimpern, das neunte Larry Kent Abenteuer (ca. 1969). 
Anschließend startet mit Band 101 die Serie Cliff Corner/Larry Kent (1969-73), bei der bis Band 174 immer abwechselnd Larry Kent und Cliff Corner Romane erschienen. 

Larry Kent Nummer 116 Wenn Mörderhände streicheln ist der achte Roman der eigenständige Serie und das insgesamt die 25. Geschichte von Larry Kent im Deutschen.


Die Geschichte ist simpel und leider nicht sonderlich gut. Wild Bull Strang, ein Kind im Körper eines Football Stars, ist auf der Schwarzen Liste, da er auf sich selbst gewettet hat und ist seitdem für alle Spiele gesperrt. 
Auf ihn werden vier Mordanschläge verübt und da er auf Vortragsreise will, heuert er Larry Kent als Leibwächter an. Doch der mächtige Football Boss sorgt dafür und so verschwinden Strang und Kent in die Catskills, dort hat Strangs Verlobte Rita Gless ein Blockhaus und die beiden vertreiben sich die Zeit mit Angeln, werden aber dort unter Beschuss genommen.

Detektive, die angeheuert werden, um Strangs zu erschrecken, Kent erkennt die beiden sofort, Mordanschläge, die so ausgeführt wurden, dass sie niemanden treffen können, all das sind die Zutaten zu einer Geschichte, die eine Slapstick Version eines Krimis ist. Es geht um Rache, aber auf weibliche Art, am besten ohne jemand weh zu tun, und die Schuldige kristallisiert sich schon auf den ersten Seiten heraus.
Bisher der schwächste Larry Kent den ich gelesen habe.Aber kurzweilig war es trotzdem.


Larry Kent ist ein Privatdetektiv den der Autor Ron Ingleby 1950 für das australische Radio erfand und der in vielen Romanen Verbrecher jagte. Diverse Autoren schrieben die Romane wie Don Haring oder Desmond Robert Dunn.
Eine Übersicht der Originalveröffentlichungen findet sich hier, genannt sind 823 Romane.
Larry Kent ist der Privatdetektiv mit vier Büros: London, New York, San Francisco und Sydney. Und so spielen die Romane an den verschiedensten Orten.


1964 erschienen Larry Kent Taschenbücher beim Winters Verlag und zwar sieben Bücher, die ersten sechs sind allesamt aus der Feder von Don Haring. Eine Übersicht aller deutschen Veröffentlichungen findet sich hier: Larry Kent Titelliste

Meine Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fred Parker - Im Würgegriff der grauen Ratten (Bastei Kriminal-Roman 664)

  Die G-men im  Bastei-Kriminalroman  waren legendär. 21 Auftritte von  Jerry Cotton  aus New York, der danach als eigenständige Serie Weltr...