Freitag, 27. März 2020

Cliff Corner - Zehn Dollar für mein Leben (Bastei Kriminal-Roman 663)


In der Reihe Bastei Kriminal-Roman debütierte die Reihe um den Chicagoer G-man Cliff Corner und zwar mit Band 606 Er starb für eine Handvoll BlütenRoman 129 war der letzte in der Reihe: Wir zähmten die rote Hexe (Band 905). Ebenfalls 129 Romane erschienen später in der Reihe Cliff Corner/Larry Kent (1969-1973). Wer die Romane schrieb entzieht sich meiner Kenntnis. Eine kurze Liste mit Autoren findet sich hier.


663 Zehn Dollar für mein Leben ist das neunzehnte Abenteuer von Cliff Corner im Bastei Kriminal-Roman.
Die Feuerlanze, eine Art Flammenwerfer, der aber viel mehr Energie abschießt und Tresore zum schmelzen bringt, wird von seinem Erfinder Doc Marac zweckentfremdet. Der wahnsinnige Wissenschaftler nutzt mit seiner Diebesbande die Feuerlanze, um den Stahl eines Tresors zu schmelzen. Mit reicher Beute fliehen sie, doch dank des Hinweises "Dschungel" kommen Cliff Corner und Tom Harris, assistiert von der schönen Reporterin Susan Taylor, ihnen auf die Spur. Doch die Spur wird blutig...

Spannender Roman. Anfangs könnte man meinen Heinz Werner Höber hätte ihn geschrieben. Ob die ersten neunzehn Cliff Corner alle von einem oder einer AutorIn geschrieben wurden? Redakteurin des Bastei Kriminal-Roman ist Katharina Müller, ob die Dame geschrieben hat, ist nicht überliefert. Ein heißer Kandidat für die ersten Romane wäre Rolf Kalmuczak, aber der soll unter dem Pseudony Fred Parrker geschrieben haben, dessen Romane recht oft in der Reihe Bastei Kriminal-Roman  erscheinen, z.B. als Band 664 Im Würgegriff der grauen Ratten. Unter Fred Parker soll aber auch Hans Ködelpeter geschrieben haben, dem man die Cliff Corner Romane 689 Hans Ködelpeter  - Sterben sollst du in Chicago sowie 707 Hans Ködelpeter - Keine Schonzeit für den Boß zuschreibt, allerdings keine anderen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fred Parker - Im Würgegriff der grauen Ratten (Bastei Kriminal-Roman 664)

  Die G-men im  Bastei-Kriminalroman  waren legendär. 21 Auftritte von  Jerry Cotton  aus New York, der danach als eigenständige Serie Weltr...