Sonntag, 6. Dezember 2020

Walter Appel - Goldfingers Erbin (Jerry Cotton 1528)


 Walter Appel, Gruselheftromanlesern vor allem unter dem Pseudonym Earl Warren bekannt, schrieb von 1977 bis 2006 insgesamt 104 Jerry Cotton Heftromane, außerdem 11 Taschenbücher zur Serie. Die Liste mit den Autorennamen ab Band 1500 findet man auf dem Zauberspiegel.  Walter Appel 28. Jerry Cotton  Roman trägt den Titel Goldfingers Erbin, kostete 1,70 DM und erschien 1986.

In der 3. Auflage erschien der Roman als Band 1349:


Ende des Jahres erschien erstmals die Serie Miami Vice in Deutschland. Goldfingers Erbin fängt auch im gleichen Stil an. Cotton ist auf der Heimfahrt, da sieht er die Visage eines der meist gesuchten Verbrecher. Schon ist er mitten drin in einem Fall. Es handelt sich um eine Falle und Cotton soll aus dem Weg geräumt werden, doch in letzter Not befreit er sich.

Zwölf Topganoven halten sich in New York auf und sind mit 1000 Dollar und einem großen Coup gelockt worden. Die Luft wird bleihaltig, Pistolen, Maschinengewehre, sogar Handgranaten setzen die Zwölf ein. Wie in einem Agatha Christi Krimi werden es immer weniger. Entweder sterben sie im Kugelhagel oder sitzen im Knast. Doch wozu das ganze?

Es handelt sich um ein groß angelegtes Ablenkungsmanöver. Ein Geldtransport wird überfallen und 74 Tonnen Gold geklaut. Dank des Neffen des Buchhalters der Geldtransportfirma. Hinter all dem steckt der große Unbekannte und die sexbesessene Karen Noble, eigentlich Chariklia Kantzakias, die eine Gang um sich schart, deren Mitglieder sie einerseits für ihre Befriedigung, andererseits für den Coup verwendet. 

Sex, viel Geld und ein Haufen selten dämlicher, aber schießwütiger Ganoven. Der Roman fängt echt klasse an, dann gleitet er aber unfreiwillig ins Komödiantische ab. Beverly Hills Cop hat da zwar Pate gestanden, aber richtig gelungen ist es nicht. Und der Auflösung merkt man, da hätten dem Roman noch 10-20 Seiten mehr ganz gut getan. Und das Mittelteil zieht sich echt wie Kaugummi.



Meine Krimi-Kurz-Rezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das geheime Sanatorium unter der Lupe

Das geheime Sanatorium ist im September erschienen und ich hatte die Herausgeber interviewt. Auf Amazon findet man die ersten beiden Rezens...