Freitag, 4. Dezember 2020

John D. Carrigan - Der Mann, der niemand fassen konnte (Bastei Kriminal-Roman 482)

 


Panama, Mittelamerika. Zentrum des Handels und in der Kanalzone ist amerikanisches Staatsgebiet. Mitten drin eine undurchsichtige Gemengelage. Ein Gangster, Spione, Überläufer und zwei hübsche Mädchen. Larsson ermittel Undercover und egal unter welchen Maulwurfhügel er blickt, er findet einen Toten nach dem anderen, aber die Lösung des Falles rückt keinen Millimeter näher. Als er zu einem Verdächtigen gerufen wird, ist der tot und Larsson ab sofort unter Tatverdacht. Mithilfe der amerikanischen Verwaltung ermittelt er weiter, assistiert von seinem Partner Li Wang und nach viel Blei und Blut findet auch dieser Fall seine Lösung.

Sinnig ist der Roman nicht und am Anfang irrt er ein wenig umher, aber spannend und exotisch ist es schon. Lesen, genießen und vergessen. Der nächste Roman wartet schon.

Erstes Abenteuer dürfte  Bastei Kriminal-Roman 331 Bis zum Jenseits und zurück sein, es ist zumindest der erste Roman unter dem Autorennamen. Der 63. Roman des Autors in der Reihe war Bastei Kriminal-Roman 605 Keine Party ohne Mord.

Hinter John D. Carrigan verbirgt sich der Autor Horst Friedrich List. Die Romane sind in der ICH-Form geschrieben. Vorliegender Roman ist das 32. Abenteuer.

Weitere Krimirezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Cliff Corner . Die Nacht der Tommy-Guns (Bastei Kriminal-Roman 735)

  Der Autor des Romans ist unbekannt. Der 57. Cliff Corner Roman beginnt mit einem Paukenschlag. Der geflohene Rock Pound wird am Ende seine...