Dienstag, 14. Juli 2020

Cliff Corner - Im Netz der Bestien (Bastei Kriminal-Roman 737)


Als die Parry Bande in Boston eine Bank überfällt und Unterschlupf sucht, erkennen sie im Fernsehen den Streifenbeamten Perkins, der jetzt als Nachtwächter in der Banc of national arbeitet. Eine Idee reift in ihnen. Se fliehen nach Chicago, nehmen Perkins Tochter in ihre Gewalt und wollen mit seiner Hilfe die Bank ausrauben. Perkins schafft es, seinen Sohn, der G-man ist, zu warnen, wird von den Gangstern aber ermordet.

Emily Perkins bleibt in der Gewalt der Gangster und Corner und Harris geben keinen Pfifferling für ihr Leben. Da schlägt Susan Taylor vor, den Gangstern Lösegeld über ihre Zeitung anzubieten.
Doch plötzlich ist Susan Taylor selbst in den Fängen der Bankräuber.

Spannender und gut lesbarer Krimi aus den 60ern.


Mit Band 606  Er starb für eine Handvoll Blüten starteten die Abenteuer des G-Man Cliff Corner aus Chicago im Bastei Kriminal-Roman. Mit Band 906 Wir zähmten die rote Hexe endete das Engagement und der Verbrecherjäger bekam eine eigene Serie zusammen mit Larry Kent im zweibändigen Wechsel (1969-1973). Mit Band 239 Der Ripper von Chicago war dann  mit dem 227 Abenteuer Schluss.
Eine kleine Liste mit Rezensionen und Autoren findet sich hier: Cliff Corner.


Meine Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jerry Cotton 602 - Ein Toter gab den Mordbefehl

  Ein  Toter gab den Mordbefehl   kostete damals 80 Pfennige und erschien im Jahr 1969 als Band 602 der  1. Auflage . Der Zauberspiegel  hat...