Freitag, 17. Juli 2020

John D. Carrigan - Interpol ruft Tripolis (Bastei Kriminal-Roman 341)



Drei Morde, ein Mädchenhandel, Waffenschmuggel und eine verloren gegangene geheime Liste der englischen Regierung sind die Zutaten dieses spannenden Krimis.


Die Geschichte beginnt mit einem Paukenschlag. Als Major Larsson von Interpol kaum daheim angekommen ist, übefallen ihn zwei Schläger und suchen ein Paket, ziehen aber wieder ab. Kommissar Leon Sustelle, Larssons Konterpart von der Pariser Kriminalpolizei, findet ihn und den Gepäckschein, der in einem Frauenkatatalog versteckt ist.
Aufbewahrt wird eine Pistole mit der ein gewisser Logan erschossen wurde, wie sie schnell ermitteln. Der Absender ist ein halbseidener Unternehmer namens Aubry, als sie ihn aufsuchen, finden sie ihn tot auf. Eine Mannequin-Schule, eine Reise über Marseille nach Tripolis und das Dank Eddy Hudson vom amerikanischen Geheimdienst CIC mit einem Düsenjet, der Roman ist spannend, kurzweilig und mit einer Menge Überraschungen sowie allerlei schrägen Personen versehen.

Wie oft bei John D. Carrigan ein Hochgenuss. Lesenswert!


John D. Carrigan ist der Verfasser der Major Larsson Abenteuer, einem Mann von Interpol, der in ICH-Form das Verbrechen bekämpft, mal in London, mal in Paris, wahrscheinlich auch ganz woanders.
Erstes Abenteuer dürfte  Bastei Kriminal-Roman 331 Bis zum Jenseits und zurück sein, es ist zumindest der erste Roman unter dem Autorennamen. Der 63. Roman des Autors in der Reihe war Bastei Kriminal-Roman 605 Keine Party ohne Mord.
Hinter John D. Carrigan verbirgt sich der Autor Horst Friedrich List. Die Romane sind in der ICH-Form geschrieben. Vorliegender Roman ist Abenteuer Nummer 4 mit Larsson.

Drei Romane habe ich bisher gelesen gehabt:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jerry Cotton 602 - Ein Toter gab den Mordbefehl

  Ein  Toter gab den Mordbefehl   kostete damals 80 Pfennige und erschien im Jahr 1969 als Band 602 der  1. Auflage . Der Zauberspiegel  hat...