Samstag, 25. Juli 2020

Delfried Kaufmann - Ich stellte die große Falle (Jerry Cotton 2)



Ich jagte den Diamantenhai war nicht der erste Jerry Cotton, aber der erste der eigenständigen Heftreihe und erschien 1956. Zuvor erschienen 21 Romane in der Reihe Bastei Kriminal-Roman.
Autor des Bandes und Erfinder der Figur Jerry Cotton war Delfried Kaufmann.
Ich stellte die große Falle war daher Band 2 der Serie, insgesamt das 23. Abenteuer mit dem G-man aus New York.
Hier noch das Titelbild der 2. Auflage


In der 3. und 4. Auflage erschien der Roman als Band 11



Das Titelbild von der 4. Auflage kommt mir sehr bekannt vor, aber nach der Lektüre des Romans bin ich mir nicht sicher, ihn schon einmal gelesen zu haben,

1994 erschien dann der Sammelband mit 8 frühen Romanen Wie alles begann, da war die Geschichte auch enthalten:


Es geht um das Boxgeschäft. Ein Mann wird ermordet und übel zugerichtet. Er ist ein ehemaliger Boxer und die Polizei glaubt an einen Raubmord. Wenig später stirbt der nächste und noch immer ist man im Glauben, es handelt sich um einen normalen Mord. Doch Mord Nummer 4 und 5 zeigen, da steckt mehr dahinter.

Jerry Cotton arbeitet mit einem Sportjournalist zusammen, der ihm die nötigen Hinweise liefert. In der Bowery sind drei Boxschulen am Start, die mit mafiaähnlichen Strukturen Boxtalente an sich binden, sie fördern, aber auch Kämpfe verlieren lassen und mit äußerster Brutalität vorgehen. Als eine vierte Boxschule gegründet wird kommt es zum Gangsterkrieg und das zu dem Zeitpunkt als Cotton zur Ermittlung in die Bowery zieht.
Cotton bezieht üble Prügel, schafft es aber, die Syndikate zu zerschlagen und schafft es auch, den Mörder zu entlarven.

Stimmungsvoller Jerry Cotton, der die Bowery und das Boxgeschäft lebendig skizzieren, auch wenn man hofft, das die Wirklichkeit weniger schlimm ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jerry Cotton 602 - Ein Toter gab den Mordbefehl

  Ein  Toter gab den Mordbefehl   kostete damals 80 Pfennige und erschien im Jahr 1969 als Band 602 der  1. Auflage . Der Zauberspiegel  hat...