Dienstag, 9. Februar 2021

Cliff Corner - Der Mörder und die Tänzerin (Bastei Kriminal-Roman 687)

 

Cliff Corner Abenteuer Nummer 33 Der Mörder und die Tänzerin findet zu Wasser, zu Boden und zu Luft statt. Erschienen als Bastei Kriminal-Roman 687 kostete er anno dazumal 70 Pfennige.

Es geht mal wieder um eine Kindesentführung, ein beliebtes Thema der Cliff Corner Krimis. Aber vorher passiert noch etwas, das nicht so richtig in die Szenerie passt. Eine Frau wird vor laufenden Kameras erschossen. Im Coliseum am See, mitten vor den Augen von Cliff Corner und Susan Taylor und den Fernsehzuschauern, den es wird Live übertragen. Schnell gibt es einen Verdächtigen, der dritte Kameramann ist verschwunden. Zum Glück gibt es Filmaufnahmen von den Proben und so wissen die FBI Agenten Cliff Corner und Tom Harris, es handelt sich um einen Auftragskiller.

Parallel wird die Tochter der Toten vermisst. Rosalie Rizzi, so stellt sich heraus, wurde erpresst und versuchte 50.000 Dollar aufzutreiben. Verdächtig ist der Vater des Kindes und Ex-Mann Harper Marshall und dessen Vater William C. Marshall. Außerdem Aufnahmeleiter Webster und die Schauspielerin Jill Victory samt ihres Bruders.

Fast stirbt Tom Harris als sie den Auftragsmörder fassen, doch dieser hat mit der Kindesentführung nichts zu tun. Webster dagegen übt einen Mordanschlag auf  Susan Taylor aus. Er entführt sie mit dem Boot, schmeißt sie ins Wasser und will sie mittels der Schiffsschraube ermorden, doch Corner rettet sie. Aber auch Webster hat nichts mit der Kindesentführung zu tun. Langsam wird die Zeit knapp, das Kind ist immer noch in den Fängen unbekannter Gangster.

Die Railway-Bande taucht plötzlich auf und will das Lösegeld kassieren, flieht per Eisenbahn und werden von Harris und Corner geschnappt. Am Ende zeigt sich, es handelt sich um eine Familienangelegenheit und der Sohn ist unschuldig.

Irre spannender Krimi. Das am Ende die Auflösung eher wirr als logisch ist, man verzeiht es gerne.


Mit Band 606  Er starb für eine Handvoll Blüten starteten die Abenteuer des G-Man Cliff Corner aus Chicago im Bastei Kriminal-Roman. Mit Band 906 Wir zähmten die rote Hexe endete das Engagement und der Verbrecherjäger bekam eine eigene Serie zusammen mit Larry Kent im zweibändigen Wechsel (1969-1973). Mit Band 239 Der Ripper von Chicago war dann  mit dem 227 Abenteuer Schluss.

Wer alles an der Serie mitschrieb ist unklar, unten stehend die Informationen die ich gefunden habe, dazu kommt noch Traute MahnThomas R.P. Mielke und Rolf Kalmuczak, welche Bände diese Autoren verfassten, entzieht sich aber meiner Kenntnis.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Cliff Corner . Die Nacht der Tommy-Guns (Bastei Kriminal-Roman 735)

  Der Autor des Romans ist unbekannt. Der 57. Cliff Corner Roman beginnt mit einem Paukenschlag. Der geflohene Rock Pound wird am Ende seine...