Samstag, 27. Februar 2021

W.L. Gebauer - Carrigan kassiert (Bastei Kriminal-Roman 166)


 Joe Brand, der rasende Reporter, erschien 1951-52 im Deutscher Reihenbuch Verlag Nowack. Sein Vater ist Chefdetektiv in New York und dessen Abenteuer erschienen erstmals als Leihbuch.

Carrigan kassiert war das zweite Abenteuer. Dieser Roman ist als Bastei Kriminalroman 166 und Neuer Kriminalroman 23 erneut veröffentlicht worden.



Insgesamt erschienen fünf Abenteuer im Bastei Kriminalroman, fünf im Silber-Kriminalroman, einer im Franke Kriminalroman und einer im Neuer Kriminal Roman.

Viel über den Autor Walter L. Gebauer fand ich nicht. Geboren ist er 1903, wie das SF-Leihbuch berichtet.

New York.

Der Verbrecher Carrigan plant einen Überfall auf einen Panzerwagen, der drei Millionen Dollar kutschiert. Zusammen mit seinem Partner Francis Wood und der Matthew Bande gelingt es, in dem die beiden eine Bombe aus einem Hotel schmeißen und die Matthew Bande das Geld einsammelt.

Getrennt voneinander fliehen alle nach Chicago, aber Chefdetektiv Joe Brand, der Schrecken der Unterwelt, unternimmt alles, um ihrer habhaft zu werden. Immer unterstützt, ob Brand will oder nicht, von dem Reporter Micky Drew heizen sie den Gangstern ein. Und der Reporter bekommt am Ende seine völlig verdiente Belohnung.

Spannend erzählter Krimi, der inhaltlich allerdings wenig Überraschendes bietet, aber sehr detailreich unterhält und sympathische Figuren bietet. Leider sind die Romane sehr selten, wenn mir aber einer in die Hand fällt, werde ich ihn garantiert lesen.


Kurz-Rezensionen


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Zwielicht auf dem Marburg Con

Kommenden Samstag, 24. April, findet der Marburg Con online statt. Zwielicht hat um 13:00 Uhr einen Programmpunkt. Vincent Voss liest aus...