Sonntag, 17. Januar 2021

Ich bin dein Mörder, Jerry Cotton! (Jerry Cotton 831)


Der Autor dieses Jerry Cotton Roman ist laut Zauberspiegel unbekannt und lesenswert ist Ich bin dein Mörder, Jerry Cotton! leider auch nicht.

Hier das Titelbild der 2. Auflage:


In der 3. Auflage erschien der Roman als Band 760:

Jerry Cotton wird bedroht. Nach dem Kinobesuch lauern zwei Mörder auf ihn, in letzter Not überwältigt er sie. An seinen Scheibenwischer steckt eine Todesanzeige. Seine Todesanzeige, datiert in sechs Tagen. Jerry Cotton nimmt die Ermittlungen auf, landet in Las Vegas und von dort in eine Westernstadt namens Coyote Gulch City, die ein schrulliger Milliardär betreibt.
Vorher aber trifft Jerry Cotton auf den Ausbrecher Sharp und sein Helfer Travers, die aber beide nur Handlanger sind.
Hinter all dem steckt eine Frau und ihr Motiv ist ziemlich konstruiert. Sharp hat ihre Mann ermordet, aber sie gibt Jerry Cotton die Schuld und will sich an ihm rächen und ihn ermorden.

Tja, eine große Oberweite macht noch keinen gefährlichen Killer. Selten so einen erbärmlichen Krimi gelesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das geheime Sanatorium unter der Lupe

Das geheime Sanatorium ist im September erschienen und ich hatte die Herausgeber interviewt. Auf Amazon findet man die ersten beiden Rezens...