Mittwoch, 27. Januar 2021

Heinz Werner Höber - Mit Gangstern spielt man nicht (Jerry Cotton 172)


Laut 
Zauberspiegel ist Jerry Cotton 172 Mit Gangstern spielt man nicht von Heinz Werner Höber. Der Autor hat einen englischen Wikipediaeintrag, ein deutscher glänzt mit Abwesenheit. Im eigenen Land gilt man halt nichts. Das Krimilexikon kennt da weniger Berührungsängste.

In der 3. Auflage erschien der Roman als Band 480:


Spionage ist ein Lieblingsthema von Heinz Werner Höber. Marihuna und die Marine war zum Beispiel Thema im Mike Lester Roman Mord auf dem Atom-U-Boot. In 
Mit Gangstern spielt man nicht bittet die Militärpolizei das FBI um Amtshilfe. Regelmäßig werden Marihuanazigaretten an die Besatzung des Atom U-Boots in New York verteilt. Spionage scheint der wahrscheinliche Grund zu sein und die potenzielle Sucht soll die Zungen lockern.

Parallel werden zwei Jungen in der Nähe des Hafens ermordet. Die Spur führt zu einer Spielhalle, dort werden auch die Zigarettenpäckchen an den Marineangehörigen übergeben. Im Hintergrund zieht ein Vermittler der Unterwelt die Fäden. Und wie sich heraus stellt, ist dieser der Drahtzieher, vermitteln hat ihm nicht mehr gereicht. Aber Cotton und Decker sind auf der Hut und bleiben hart am Ball.

Ein etwas behäbiger Krimi, der nicht sonderlich gut gealtert ist.

Meine Jerry Cotton Rezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Phantastische Neuigkeiten 12.05.21

„ Teufelstaler “ ist ein gelungener historischer Kriminalroman mit einem ordentlichen Gruselfaktor, eine Geschichte die eng bei den einfache...