Samstag, 23. Januar 2021

Hans E. Ködelpeter - Der Mörderboß von Honolulu (Jerry Cotton 555)

 


Der Mörderboß von Honolulu erschien als Band 555 der Serie Jerry Cotton.

Die dritte Auflage bringt den Roman als Band 441:


Das Titelbild der 4. Auflage:


In der Reihe Jerry Cotton Classic erschien der Roman als Band 453:

Den Reichen der Welt ist langweilig. Wenn man Geld hat ohne das es jemals weniger wird, braucht man andere Herausforderungen. So geht es Ronald S. Sharon und so geht der Milliardär einem ungewöhnlichen Hobby auf der Hawaii Insel Nihoa nach. 
Cotton befindet sich in San Francisco auf der Heimreise Richtung Flughafen, da begegnet er dem totgeglaubten Nelson Algren, der vor seinen Augen erschossen wird und noch den Namen Nihoa murmelt. 
Jerry Cotton hat einen neuen Fall. Nach Rücksprache mit Mr. High, seinem Chef, steht fest, zwei weitere CIA Agenten, ein FBI Agent und ein Diplomat sind ebenfalls verschwunden, angeblich tot, aber es wurde keine Leiche gefunden. Benson, der Diplomat, lebte in San Francisco. So sucht Jerry Cotton seine Witwe auf, wird niedergeschlagen und kommt den Verbrechern auf der Spur. Er überlebt ein gemeinsames Bad mit drei Haien und reist nach Nihoa und trifft dort auf Ronald S. Sharon. Dieser ist wie die fünf verschwundenen ein leidenschaftlicher Jäger und sein Wild ist der Mensch. Und er will als Jagdtrophäe Jerry Cotton

Sehr spannender und intensiver Krimi von Hans E. Ködelpeter.

Bisherige Rezensionen von Hans E. Ködelpeter:

sowie Cliff Corner:

Meine Jerry Cotton Rezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Heinz Bruno Decker - Die eiserne Fledermaus (Bastei Kriminal-Roman 41)

  Heinz Bruno Decker war der Star des Bastei Krininal-Romans und verfasste die ersten Krimis in der Reihe. Viel ist nicht über den Autor bek...