Mittwoch, 6. Januar 2021

Die Zwielicht Jahresbestseller 2020

2020 war ein mittelmäßiges Verkaufsjahr für den ErnstFall, die letzten beiden Jahren waren da deutlich besser, vor allem auch auf Grund der Anzahl der Veröffentlichungen, die 2018 und 2019 höher waren. Aber insgesamt sieht man eine Zurückhaltung der Leser, die Zwielicht zuzugreifen, die zum Jahresende aber wieder abgelegt wurde. Gegenüber dem Rekordjahr 2018 gab es aber einen Rückgang um 25%.

Und wie schon in 2019 geht der Trend weiterhin zum E-Book. Waren in den Jahren vorher rund 50-60% der verkaufte Bücher Taschenbücher, waren es 2019 und im aktuellen Jahr weniger als 40%.

Ein richtiger Longseller ist Aileen geworden, der Sammelband mit den Geschichten von Algernon BlackwoodAileen belegt in den ewigen Verkaufscharts von Zwielicht  jetzt den 5. Platz und hatte rund 30% Anteil an den Jahresverkäufen, gefolgt von Zwielicht 14 mit 15%.

Überraschend gut lief dagegen Zwielicht 13 als Taschenbuch und ist von den Bänden, die in Eigenregie liefen (ab Zwielicht 9) das erfolgreichste wenn man von  Aileen absieht, das auch hier vorne liegt. 

Nicht berücksichtigt in der Aufzählung wurde Fantastic Pulp, das beim Blitz Verlag erschienen ist und für das bisher keine Zahlen vorliegen.

In 2020 haben sich folgende Verkaufscharts ergeben:

  1. Aileen
  2. Zwielicht 14
  3. Zwielicht Classic 15
  4. Alles eine Frage des Stils
  5. Zwielicht 13 
  6. Zwielicht 12 
  7. Zwielicht Classic 1
  8. Zwielicht 1  (Gewinner des Vincent Preis 2009)
  9. Zwielicht 15




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jerry Cotton 26 -Wir hetzten ihn für zwölf Millionen

 Wir hetzten ihn für Zwölf Millionen erschien 1956 und kostete 60 Pfennige bzw. 3 Schillinge: Der Autor dieses Gaunerstücks ist dem Zaubersp...