Donnerstag, 15. April 2021

Glenn Larring - Die Gesellschaft der Mörder (Bastei Kriminal-Roman 214)

 

Die Gesellschaft der Mörder (Band 214) heißt der erste Butler Parker Roman im Bastei Kriminal-Roman, erschienen unter dem Pseudonym Glenn Larring. Mit  Band 294 Butler Parker und die Mannequins hieß der Autor der Butler Parker Romane dann Dan Cillingh. Autor der Parker Romane ist Günter Dönges, der diese unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht hat.



Ursprünglich erschienen die ersten 13 Abenteuer als Leihbuch, so auch der vorliegende Roman. Welcher dabei der erste Roman ist, kann so einfach nicht ermittelt werden. Vier Leihbücher erschienen 1953, so auch der vorliegende Roman.

Im Bastei Kriminal-Roman waren es dann 29 Abenteuer, die dort abgedruckt wurden, bevor der Held und Autor für 134 Abenteuer (dort erschienen auch Nachdrucke aus dem Bastei Kriminal-Roman) zum Silber Krimi des Zauberkreis Verlags wechselte. Im gleichen Verlag erschienen 5 Romane in der Reihe Zauberkreis exklusiv. 480 Romane erschienen dann in der eigenständigen Reihe Butler Parker, die zwei Nachauflagen erreichte.

"Ich bekomme immer eine belegte Zunge, Mr. Rander, wenn mein Instinkt mir sagt, daß etwas Unangenehmes in der Luft liegt und auf mich wartet."

Das sagt Butler Parker, dabei ist es zu Beginn des Romanes sein Chef Mike Rander, der im Mittelpunkt steht. Er besucht eine dunkle Ecke in Chicago und trifft dort einen scheinbar betrunkenen Mann, der ihm ein Notizbuch zusteckt. Dieses Notizbuch ruft Gangster auf den Plan und so wehrt sich das ungleiche Ermittlerpärchen einerseits seiner Haut, versucht andererseits Licht in den Fall zu bringen, in dem sie die Namen in dem Notizbuch abklappern. Der scheinbar Betrunkene wird tot aufgefunden am nächsten Tag. Parker und Rander besuchen das Stadthaus und Leutnant Trescott eröffnet ihnen, der Tote ist vom Geheimdienst. Irgendjemand will die Unterwelt neu aufstellen und sein Weg pflastern tote Gangster.

Aus New York ist der Gangster Cabott rüber nach Chicago gewechselt, doch kaum ist er eingetroffen, zieht man seine Leiche aus einem See. Die Fäden laufen im Nachtclub Moon zusammen, die Tänzerin und der Chef sind offensichtlich involviert, aber der geheimnisvolle Chef im Hintergrund bleibt gesichtslos. Nur der seriöse Arzt und ein Anwalt passen nicht ins Bild. Doch abstehende Ohren und ein neues Gesicht bringen Rander und Parker auf die passende Spur.

Die Gesellschaft der Mörder (Band 214)  ist der erste Butler Parker im Bastei Kriminal-Roman und bietet den typischen Humor. 

Weitere Butler Parker Romane:

219 Glen Larring - Die Lady mit dem Dollar-Koffer (Butler Parker 2)
229 Glen Larring - Zentrale Chicago (Butler Parker 3)
235 Glen Larring - Die Spur des Todes (Butler Parker 4)
277 Glenn Larring - Butler Parker hetzt den Mörder (Butler Parker 6)
284 Glenn Larring - Butler Parker wird energisch (Butler Parker 7)
328 Dan Cillingh - Butler Parker contra Mord-AG (Butler Parker 12)
333 Dan Cillingh - Butler Parker denkt an alles (Butler Parker 13)
338 Dan Cillingh - Butler Parker macht die Pferde scheu (Butler Parker 14)
345 Dan Cillingh - Butler Parker fällt aus allen Wolken (Butler Parker 15)
351 Dan Cillingh - Butler Parker bleibt die Luft weg (Butler Parker 16)
357 Dan Cillingh - Butler Parker reizt den Chef (Butler Parker 17)
362 Dan Cillingh - Butler Parker greift nach einem Strohhalm (Butler Parker 18)
366 Dan Cillingh - Butler Parker dreht den Spieß um (Butler Parker 19)
371 Dan Cillingh - Butler Parker spielt mit seinem Leben (Butler Parker 20)
377 Dan Cillingh - Butler Parkers Pferdekur (Butler Parker 21)
382 Dan Cillingh - Butler Parker in der Tinte (Butler Parker 22)
388 Dan Cillingh - Butler Parker geht ein Licht auf (Butler Parker 23)
393 Dan Cillingh - Butler Parker ohne Chance (Butler Parker 24)

Der Bastei Kriminal-Roman

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Phantastische Neuigkeiten 12.05.21

„ Teufelstaler “ ist ein gelungener historischer Kriminalroman mit einem ordentlichen Gruselfaktor, eine Geschichte die eng bei den einfache...