Sonntag, 5. April 2020

Mac Gordon - Der unsichtbare Scorpion (Bastei Kriminal-Roman 145)


Ein ungewöhnlicher Kriminalfall - erregend wie das Leben, so der Anreißeruntertitel des Band 145 Der unsichtbare Scorpion in der Reihe Bastei Kriminal-Roman von Mac Gordon. Sein Debüt in der Reihe gab der Autor mit Band 66 Der Tod im Hafen. Außerdem schrieb er 179 Mac Gordon - Drei goldene Würfel. Zum Autor findet sich nichts im Netz.


Der Roman spielt in London.

Antony Lister wird telefonisch bedroht. Man will ihn umbringen. Er eilt zu seinem Freund Lionel Andrew, der ihm sofort den Detektiv Macombe zum Schutz besorgt. 
Beruhigt kehrt Lister in sein Hotel, doch kaum verschwindet er im Bad, wird er durch eine Giftpfeil getötet. Inspektor Loy ermittelt und stellt fest, es handelt sich um das Gift eines Scorpions. Bobby Setter, der Journalist der Evening Post, klemmt sich ebenfalls hinter den Fall.
Wenig später wird der nächste Mann telefonisch bedroht. Edward Richmond, im Gegensatz zum zwielichtigen Lister ein unbescholtener Bürger, soll ebenfalls die nächsten Tage sterben.
Die Ermittlungen deuten auf General Highborn hin, aber der hat sich vier Wochen vorher erhängt. Da kommt raus, dass Ethel, die Freundin des Journalisten Setter, die uneheliche Tochter Highborns ist. Ein gewisser Mr. Whiteman spielt ebenfalls eine Rolle. 

Spielerleidenschaften, Erpressung, ein Spionagering und Blutrache sind die Ingredienzien dieses Falles. Für Ästheten ist der Roman nichts. Neben einer Häufung von Druckfehlern ist der Stil armselig und nicht nur Inspektor Loy von Scotland Yard findet den Detektiv Macombe albern, auch ich als Leser. Die Figuren wirken ein wenig wie Zerrbilder, aber die Thematik an sich ist interessant und so ist der Roman mit fortlaufender Dauer recht interessant. Die Lösung wird leider schon auf Seite 3 vorweggenommen, da war der Verlag leider ein wenig voreilig, wenn auch laut seiner Aussage Bastei Romane in 28 Ländern gelesen werden.
Zum Zeitpunkt des Romans war Croydon noch der Hauptflughafen Londons. Das waren noch Zeiten.

Im Roman sind auffällig viele Druckfehler.


Meine Krimi-Kurzrezensionen


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Terry Moran - Der Mörder saß im ersten Rang (Bastei Kriminal-Roman 608)

  Mord im Theater. Gerade als Terry Moran, June Garland, Reporter Tim Kelling und seine Frau Anette eine Bühnenstücks schauen, passiert ein ...