Freitag, 24. April 2020

Marc Sorrell - Blüten für das Schwurgericht (Bastei Kriminal-Roman 495)


Marc Sorrell ist Sergeant bei der Mordkommission in Manhattan. Unter diesem Pseudonym erschien mit Band 464 Der tollste Trick der Harlem-Gangster das erste Abenteuer. Der vorliegende Band 495 Blüten für das Schwurgericht ist das siebte Abenteuer von Marc Sorell im  Bastei Kriminal-Roman.

Hier die zehn Romane:
464 Der tollste Trick der Harlem-Gangster 
468 Blutzoll für ein Bündel Dollars

505 Sender X gibt Mordbefehl
512 Die Nacht des Würgers


Eine Wasserleiche wird gefunden und das ist der Startpunkt für ein neues Abenteuer von Sergeant Sorrell von der New Yorker Polizei. Schnell stellt sich heraus, es handelt sich um eine Fälscherbande, die ihr Unwesen treibt und der Ermordete ist Chemigraph und seine Stammkneipe führt zur nächsten Spur, der Druckerei von Newman, der aber nicht zu den Hintermännern gehört. Sorrell entgeht knapp einem Mordanschlag, verfolgt mit seinen Kollegen die Verbrecher und der Untertitel verrät es schon: Sergeant Sorell vernichtet skrupellose Geldfälscherbande.

Hat mir 512 Die Nacht des Würgers noch gut gefallen, ist der vorliegende Band eher mäßig. Unterhaltsam, okay, aber über den Rest breiten wir den Mantel des Schweigens. Soll doch einfach die folgende Textstelle anstatt eines Urteils herhalten:



Meine Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jerry Cotton 26 -Wir hetzten ihn für zwölf Millionen

 Wir hetzten ihn für Zwölf Millionen erschien 1956 und kostete 60 Pfennige bzw. 3 Schillinge: Der Autor dieses Gaunerstücks ist dem Zaubersp...