Donnerstag, 2. April 2020

Larry Kent 120 - Die Frau, die mit dem Feuer spielte


Larry Kent erstes Abenteuer iBastei Kriminalroman war Band 834 Er starb in Reno (ca. 1968). Sein letzter Auftritt dort fand sich mit Band 863 Der Satan mit den langen Wimpern, das neunte Larry Kent Abenteuer (ca. 1969). 
Anschließend startet mit Band 101 die Serie Cliff Corner/Larry Kent (1969-73), bei der bis Band 174 immer abwechselnd Larry Kent und Cliff Corner Romane erschienen. 


Larry Kent Nummer 120 Die Frau, die mit dem Feuer spielte ist der zehnte Roman der eigenständige Serie. Der Roman ist eher von der humorvollen Art und nahe am Slapstick. Während das bei 
Nummer 116 Wenn Mörderhände streicheln wenig gelungen war, ist der vorliegende Roman herrlich schräg.

Larry Kent soll das CIA unterstützen und einen übergelaufenen russischen Agenten auffinden, der für das Syndikat arbeitet. Larry besucht seinen Kontakt Toni und sticht kräftig in das Wespennest. Seine Sekretärin Cherry Miller, deren seegrüne Augen gefährlich blitzen, und Sam Huggins, sowas wie die Outside Help der Detektei Kent, mischen das New Yorker Syndikat auf, während Larry Kent mit der Tochter des Mafiabosses flirtet und ansonsten seiner Sektretärin Beihilfe leistet.
Wie darf ich zitieren:
"Miss Miller leister in unserer Firma die Arbeit, ich habe die Beziehungen, und Sie sorgen für die Reklame."
Herrlich bekloppt!




Die Larry Kent Titelliste

Meine Kurzrezensionen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Michael Siefener - Der Ausbruch

  Michael Siefener - Der Ausbruch  188 Seiten. Gebunden in schwarzes Kunstleder, Goldprägung auf dem Buchrücken, mit Leseband und im beidse...